Titel (deu): Integrierte Marketingkommunikation am Beispiel des 52. EOQ Kongresses

Autor: Reisner, M. (Michaela)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Medienmanagement, Dipl.-Arb., 2008

Beschreibung (deu): Das Ziel der Arbeit besteht darin, am Beispiel eines internationalen Qualitätsmanagementkongresses das Konzept der Integrierten Marketingkommunikation zu untersuchen und es mit der Theorie aus der Kommunikationswissenschaft und Wirtschaftswissenschaft zu vergleichen. Der Medien- und der Werbemarkt werden zunehmend dynamischer und sind von konstantem Wandel gekennzeichnet. Hinzu kommt, dass die Rezipienten regelrecht mit einer Informationsflut konfrontiert werden. Dies führt dazu, dass die Informationsverarbeitung und die Werbereaktanz kurzzeitiger werden und das Interesse an Mediawerbung sinkt. Diese Umstände stellen große Herausforderungen für werbetreibende Unternehmen dar. Für Unternehmen wird es daher schwieriger, sich auf dem Werbemarkt gegenüber den Konkurrenten durchzusetzen und sich zu differenzieren. Um jedoch langfristigen Erfolg zu erzielen, müssen Unternehmen sich von den Konkurrenten hervorheben und ihr Zielpublikum über mehrere Kanäle ansprechen. Die Zeiten, in denen ein Kommunikationsmittel genügte, um die Aufmerksamkeit der Zielgruppe zu erlangen, sind längst Vergangenheit. Um die Kommunikationsziele auch tatsächlich zu erreichen, müssen mehrere Kommunikationsinstrumente eingesetzt werden. Hierfür kann Integrierte Marketingkommunikation einen positiven Beitrag leisten. Die strategische Koordinierung der einzelnen Elemente des Kommunikationsmix kann einen erheblichen Zusatznutzen für das Unternehmen bringen. Werden die einzelnen Instrumente integriert und aufeinander abgestimmt, kann eine schnellere und erleichterte Aufnahme der Botschaften erfolgen und somit ein Effekt der Synergie und Harmonie erzielt werden.

Beschreibung (eng): The aim of this work is to examine the concept of integrated marketing
communications and to compare it with theory of communication
sciences and economics, taking the example of an international quality
management congress.
The media market and the advertising market are both becoming
more dynamic and they are in constant change. The recipients are
confronted with an information overload. As a result, data processing
and the reaction to advertising last a shorter period of time and the
interest in media advertising is declining. Those factors are big challenges
for advertising companies.
For companies it is therefore difficult to stand up to their competitors
and to distinguish themselves. If companies want to be successful
on a long-term basis, they have to stick out and address their target
groups via various channels of communication. The times when one
communication tool was sufficient to get the target group’s attention
are now over. In order to achieve the communication targets, various
instruments of communication need to be implemented.
For this, integrated marketing communications can contribute positively.
The strategic coordination of the single elements of the communications
mix can benefit to the company’s success. If the single
instruments are integrated and adjusted to one another, messages
can be taken up faster and easier. Thus effects of synergy and harmony
can be generated.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2008

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Marketing; Medienpolitik; Qualitätsmanagement; Marketingforschung; Kommunikationspolitik

Permanent Identifier