Titel (deu): Was macht ein Event erfolgreich?

Autor: Etzelstorfer, N. (Nicola)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Medienmanagement, Dipl.-Arb., 2008

Beschreibung (deu): Events werden immer wichtiger in der westlichen, hedonistisch geprägten Gesellschaft. Die maximale Befriedigung der Grundbedürfnisse und die Neuorientierung nach Selbstverwirklichung lässt die Menschen nach einem hohen Lustgewinn auf Events streben. Ein Event muss beim Besucher eine hohe Emotionalität hervorrufen, damit das veranstaltende Unternehmen positiv wahrgenommen wird. Außerdem verlangen Besucher eines Events stets Innovationen, um noch mehr erleben zu können. Im weiteren wurde am Beispiel des Film- und Kulturfestivals in St. Pölten der gesamte Organisationsprozess vor, während und nach einem Event erklärt und auf die einzelnen Maßnahmen eingegangen, damit dieser emotionale Aspekt stets gewährleistet ist. Es wurden auch weitere Ideen zur Steigerung des Involvements festgehalten. In weiterer Folge wurde anhand eines Fragebogens untersucht, welche Veränderungen und Innovationen sich die Besucher des Film- Und Kulturfestival für die kommenden Jahre wünschen. Die
Ergebnisse zeigten, dass Veränderungen nur in geringem Ausmaß wahrgenommen werden, so dass der Besucher trotz intensiver
Innovationen nicht vollständig befriedigt ist und „noch mehr“ amüsiert werden will. Die Ergebnisse zeigen weiter, dass „soziale Gründe“ ein Event zu
besuchen, eine höhere Besuchshäufigkeit aufweisen. Der Trend zur Emotionalisierung von Events wird sich im Laufe der nächsten Jahre weiterhin verstärken, ein Rückgang ist nicht abzusehen. Dadurch werden Events vom Besucher verstärkt oberflächlich wahrgenommen, um in kurzer Zeit mehr erleben zu können.

Beschreibung (eng): Events become more and more important in our hedonistic, western
society. The maximum satisfaction of the basic needs and the reorientation to self-realisation leads people to expect maximum entertainment at an event.. In order to gain a positive recognition of the responsible company, emotions have to be generated. Further the attendant of an event is always asking for innovations.. Furthermore the process of organisation before, during and after an event has been explained on basis of the case study of the “Filmund Kulturfestival in St. Pölten”. In this context it has been explained detailed how this emotional aspect can be warranted. Some further ideas to increase the involvement of an attendant have been pointed out.
On the basis of a survey it has been analysed , which innovations and changes of the “Film- und Kulturfestival” could make it more
successful.. The results showed that many organisational changes are not noticed by the attendants. Moreover the results showed , that “social reasons” to visit an event, offers a higher frequency of visit. The trend of emotionalisation will go on in the next few years.. Thereby events are experienced in a more superficial way to be able to experience more in a shorter period of time.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2008

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Sankt Pölten; Filmfestspiel; Event-Marketing; Veranstaltung; Erfolgsplanung

Permanent Identifier