Titel (deu): Der Kunstpreis als Form des Kunstsponsoring

Autor: Hirschbrich, M. (Meret)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Medienmanagement, Dipl.-Arb., 2006

Beschreibung (deu): „Der Kunstpreis als Form des Kunstsponsoring - Die Erfolgsmessung von österreichischen
Kunstpreisen in Osteuropa anhand der Fallbeispiele Bank Austria Creditanstalt und Henkel CEE“ ist der Titel der Arbeit. Zu Beginn wird das Thema Kunstsponsoring eingehend
beleuchtet, um anschließend den „Spezialfall“ Kunstpreis als mögliche Form des Kunstsponsoring zu behandeln. Sowohl die Erfolgsmessung von Kunstsponsoring im Allgemeinen als auch konkret von Kunstpreisen im Speziellen bilden den Schwerpunkt. Die Arbeit beschäftigt sich mit dem Erfolg von Kunstpreisen in Osteuropa, die von österreichischen
Unternehmen ausgelobt werden. Österreich liegt an einer Schnittstelle zwischen den Ländern, die schon seit einiger Zeit Mitglieder der EU sind und den neuen Beitrittsländern wie die tschechische Republik oder Ungarn. Somit hat Österreich von der geographischen Lage her eine ideale Position, vermehrt mit Osteuropa in Kontakt zu treten. Es eröffneten sich unter anderem auch durch die EU-Osterweiterung neue Möglichkeiten für österreichische Unternehmen, gesellschaftspolitische Aufgaben im Zusammenhang mit Osteuropa wahrzunehmen und sich durch Kunstengagements in diesen Ländern von den Mitbewerbern abzuheben. Als Beispiele werden Henkel CEE und die Bank Austria Creditanstalt angeführt, die durch ihr Kunst- und Kulturengagement Bezug zur Region Zentral- und Osteuropa und zu ihren Niederlassungen dort nehmen können, um so vor allem auch mit diesen gemeinsam Kunst zu fördern.

Beschreibung (eng): „The art prize as a form of art sponsoring – The measurement of the success of Austrian art prizes in Eastern Europe on the basis of Bank Austria Creditanstalt and Henkel CEE”
is the title of the diploma thesis. The topic of art sponsoring will be lit up at the beginning to deal with the “special case” art prize as a possible form of art sponsoring afterwards. The measurement of art sponsoring in general as well as the art prize in particular are the main parts of this work. The work deals with the measurement of the success of art prizes in Eastern Europe which are offered by Austrian companies. Austria is situated as a gateway between the countries, which have already been members of the European Union for a longer time and
the new members like the Czech Republic or Hungary. Concerning the geographical location, Austria has an ideal position to get in touch with Eastern Europe. Therefore new opportunities for Austrian companies are opened up to deal with socio-political duties concerning Eastern Europe which create a possibility to stand out from competitors. Bank
Austria Creditanstalt and Henkel CEE are taken as examples that have the potential to refer both to the region Central- and Eastern Europe and to their settlements there to particularly
support art in Central- and Eastern Europe together with them.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2006

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Kultursponsoring; Kunstpreis; Osteuropa

Permanent Identifier