Titel (deu): König Alkohol

Autor: Ellinger, P. (Peter)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Sozialarbeit, Dipl.-Arb., 2007

Beschreibung (deu): Die hier vorliegende Diplomarbeit ist eine Auseinandersetzung mit dem Thema „König Alkohol – die gesellschaftliche Akzeptanz der Droge“. Männer in unserem Kulturkreis sind einem großen Druck ausgesetzt, Alkohol zu konsumieren. Diese Diplomarbeit spannt einen Bogen vom scheinbar sorglosen Umgang mit der Droge Alkohol, die Ausgrenzung aus der Gesellschaft bei fortgeschrittenem Alkoholismus und die Rolle der Sozialarbeit bei Versuchen abstinent zu werden bzw. zu bleiben. Sie ist in einen theoretischen und einen empirischen Teil unterteilt. Der theoretische Teil beinhaltet statistische Zahlen über das Ausmaß der Zielpopulation, den wirtschaftlichen Faktor von Alkohol in Österreich und dem Umgang mit Alkohol in unserer Gesellschaft unter Berücksichtigung von gruppendynamischen Aspekten. Der empirische Teil dieser Arbeit beruht auf den Ergebnissen, welche aus narrativen Interviews mit Alkoholikern (während meines 2-monatigen Forschungspraktikums fand ich Zugang zu, in einem Wohnheim für wohnungslose Männer in St. Pölten wohnenden, Alkoholikern und durfte mit fünf von ihnen Interviews durchführen). Diese Interviews wurden nach der „Grounded Theory“ ausgewertet und teilen sich in folgende Themenschwerpunkte: Einstieg in die Sucht (gesellschaftliche Aspekte), das Erkennen der Krankheit und der Versuch, abstinent zu werden und der ständigen Auseinandersetzung mit dem Thema Alkohol während der abstinenten Phase. Abschließend zeigt diese Arbeit die Schwierigkeiten der Sozialen Arbeit auf, in diesem Kulturkreis des sorglosen Umgangs mit Alkohol entgegen zu wirken bzw. professionell damit zu arbeiten.

Beschreibung (eng): This thesis deals with abstinent alcoholics and their problems during the first weeks after a deprivation, caused by the enormous common pressure. Especially men are exposed to an unexpressed, but constantly present commitment of the society to consume alcohol. This thesis draws a bow from the apparently careless acquaintance with alcohol, the social exclusion of advanced consumers and the important role of social work in supporting abstinent behaviour. It is split into a theoretical and empirical chapter. The theoretical chapter contains some statistical information about alcohol in Austria and how alcohol is being exposed in the Austrian society, taking into account some facts of group dynamics. The empirical chapter of this thesis is based on a research, which has been taken place during my research internship. The narrative interviews have been analysed with the method of the grounded theory. There are three subject areas: entrance into the addiction, the recognition of the ailment and the persistent hassle with the issue alcohol during an abstinent phase. In conclusion the aspects of social work in acquaintance with alcohol especially obtaining to this culture area are being shown.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2007

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Alkoholkonsum; Abstinenz; Grounded Theory

Permanent Identifier