Titel (deu): Markenwelten in Kundenzeitschriften

Autor: Kaufmann, K. (Kathrin)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Medienmanagement, Dipl.-Arb., 2006

Beschreibung (deu): Die vorliegende Arbeit untersucht den Zusammenhang zwischen journalistischer Qualität in Kundenzeitschriften und der Vermittlung von Markenidentitäten. Kundenzeitschriften sind kommerziell orientierte, periodisch erscheinende Printmedien, die kostenlos oder
gegen Bezahlung an tatsächliche oder potentielle Kunden abgegeben werden. Durch die hohe Konkurrenz auf den gesättigten Märkten und die Informationsüberflutung der Konsumenten gewinnen Kundenzeitschriften an Bedeutung, da sie nicht nur eine hohe Nutzungsdauer aufweisen, sondern auch die exakte Ansprache kleiner Zielgruppen
erlauben. Außerdem bieten sie den Kunden Mehrwert, stärken die Kundenbindung und ermöglichen die Festigung des Markenimages durch die Vermittlung von Markenidentitäten. Funktionale Produkteigenschaften reichen nicht mehr aus, um sich von
den Mitbewerbern zu unterscheiden, weshalb die emotionale Differenzierung von Marken immer wichtiger wird. Im Rahmen der Markenidentität eignet sich dafür vor allem die Markenpersönlichkeit, welche Marken menschenähnlich charakterisiert und ihnen ein eigenständiges Profil verleiht. Die erfolgreiche Vermittlung von Markenidentitäten steht in engem Zusammenhang mit der journalistischen Qualität einer Zeitschrift. Die Messung der journalistischen Qualität kann anhand der Faktoren Richtigkeit, Verständlichkeit, Aktualität, Relevanz, Objektivität, Vielfalt, Vermittlung, Interaktivität, Integration und Mehrwert erfolgen. Um den Zusammenhang zwischen diesen Qualitätsfaktoren und der Markenpersönlichkeit empirisch zu überprüfen, wurde im Rahmen dieser Arbeit ein Analyseinstrument entwickelt. Die Ergebnisse der Analyse zeigen, dass eine stärkere Ausprägung bestimmter Qualitätsfaktoren die Vermittlung einzelner Eigenschaften der Markenpersönlichkeit begünstigt. Die Qualitätsfaktoren transportieren vor allem jene Persönlichkeitsfaktoren
verstärkt, die in der so genannten Brand Personality Scale im Bereich Aufrichtigkeit oder Erregung/Spannung liegen. Die Ergebnisse dieser Untersuchung können den Unternehmen helfen, die Markenidentität gezielter zu vermitteln: Jene Qualitätsfaktoren, welche die
gewünschten Eigenschaften transportieren, sollten im Magazin stärker gewichtet werden. Verlässliche Ergebnisse lassen sich jedoch nur in Kombination mit Leserschaftsforschung und regelmäßigen Qualitätskontrollen erzielen.

Beschreibung (eng): The thesis at hand analyses the interrelation between journalistic quality in customer magazines and the mediation of brand identities. Customer magazines are commercially oriented and periodically published press products which are given for free or against payment to actual or potential customers. Due to the high competition on saturated markets and the information overflow, customer magazines gain in importance. This is related to their high average reading time and the possibility to accurately address a small target group with this instrument. Moreover, customer magazines offer surplus value to the
customers, enforce their loyalty and strengthen the brand image through the mediation of brand identities. It is not possible to differentiate products from their competitors only because of functional qualities anymore. That is why emotional differentiation of products gets more important. Within the brand identity, the brand personality, which characterizes
brands similar to human beings, is best suitable for emotional differentiation. It creates a unique brand profile. The effective mediation of brand identities is strongly related to the journalistic quality of a magazine. Journalistic quality can be measured by the factors accuracy, comprehensibility, relevance, objectivity, diversity, intermediation, interactivity, integration and surplus value. To prove the interrelation between these quality factors and the brand personality, an instrument of analysis was designed. The results of the analysis show, that a higher
parameter value of certain quality factors promotes the transfer of particular attributes of the brand personality. Particularly personality features that belong to the range of sincerity and suspense/excitement in the so called brand personality scale are transferred more effectively through journalistic quality. These results can help companies to transmit the
wished brand attributes well directed to their target group: Those quality factors which transfer the requested attributes should be emphasised more in the magazine. But reliable
results can only be gained in combination with reader interest research and regular quality controls.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2006

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Kundenzeitschrift; Markenimage; Qualitätskontrolle; Emotionale Werbung; Leserforschung

Permanent Identifier