Titel (deu): Status der Sozialarbeit in der Gesellschaft: Warten auf Godot?

Autor: Hanzal, K. (Katharina)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Sozialarbeit, Dipl.-Arb., 2006

Beschreibung (deu): Die hier vorliegende Arbeit behandelt die den Status der Sozialarbeit beeinflussenden Faktoren am Beispiel Österreichs. Die zugrunde liegende Frage ist die, ob es im Beruf der Sozialarbeit spezifische Faktoren gibt, die das Erreichen eines anerkannten gesellschaftlichen Status erschweren oder auch unmöglich machen. Die Arbeit besteht aus drei Teilen, der Literaturrecherche, der empirischen Forschung und der abschließenden Interpretation.
Der Literaturrechercheteil ist hierfür in drei Abschnitte unterteilt.
Der erste Abschnitt der Arbeit führt in die Begrifflichkeiten von Status, Werten und deren Auswirkungen in der Gesellschaft ein. Der zweite Abschnitt beinhaltet die historische Entwicklung der Sozialarbeit und der dritte Abschnitt geht auf den derzeitigen status quo der Sozialarbeit in Österreich näher ein.
Der empirische Teil der Arbeit geht auf das Forschungsdesign basierend auf der qualitativen Methode ein. Dafür wurden “Leitfadengestützte Interviews” und die Auswertungsvariante der Themenmatrix verwendet. Den Abschluss dieses Teiles der Diplomarbeit bildet das Forschungsergebnis.
Der Schlussteil der Arbeit beinhaltet die persönliche Interpretation der Literaturrecherche mit dem Ergebnis der qualitativen Forschung. Die sich daraus ergebende Erkenntnis ist, dass es einerseits Faktoren im Beruf der Sozialarbeit gibt, die es den SozialarbeiterInnen erschweren, einen anerkannten Status in der Gesellschaft zu erreichen, und es andererseits anhand der Geschichte der Sozialarbeit keine Überraschung ist, in welcher derzeitigen Verfassung sie sich befindet. Zusammenfassend kann ich sagen, dass die Sozialarbeit nicht mehr auf Godot - also auf einen anerkannten Status - warten, sondern sich vielmehr (weiter) auf den Weg machen sollte, anstatt sich in Diskussionen zu verlieren

Beschreibung (eng): The status of social work: Waiting for Godot?

For the status of social work affecting factors respected to the situation in Austria

The thesis deals with the factors influencing the status of social work with respect to the situation in Austria. The basic question is, whether there are specific factors that make it almost impossible, that the profession social work is reaching the adequate status in the society, or not.

The part of literature is split into three chapters.
The first one introduces the terms and definitions of status and values and their impact on the society. The second part goes into the details of the historical development of social work. The third chapter deals with the status quo of the social work in Austria.
The empirical part presents the design of research which is based on the qualitative method. For this purpose the method of “leitfadengestütztes Interview” and for the analysis the variant of “Themenmatrix” was used.
The final part of the theses is the personal interpretation of the literature and the output of the qualitative research. On the one hand there are some specific factors in social work that make it more difficult to reach a positive and well known status in the society, on the other hand, looking at the history, the position and the age of this profession, one must not be surprised that we are where we are right know. In conclusion my opinion is that the social work should not be waiting for Godot respectively for a higher status, but go ahead, instead of never ending discussing.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2006

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Österreich; Sozialstatus; Arbeitsfeld; Sozialarbeit

Permanent Identifier