Titel (deu): Soziale Arbeit in der Psychiatrie

Autor: Schörghofer, J. (Josef)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Sozialarbeit, Dipl.-Arb., 2009

Beschreibung (deu): Mit dem Ziel Integration in die Gesellschaft trotz psychischer Erkrankung übernimmt die Sozialpsychiatrie eine soziale Aufgabe in der Betreuung ihrer AdressatInnen.
SozialarbeiterInnen sind Mitglieder in multiprofessionellen Teams Sozialpsychiatrischer Einrichtungen.
Die vorliegende Diplomarbeit nimmt die vollständigen Leistungsdaten der SozialarbeiterInnen des PSD-Wien im Zeitraum 2004-2007 zur Grundlage, um das Leistungsspektrum der Sozialen Arbeit im Sozialpsychiatrischen Aufgabenfeld der Einrichtung quantitativ auszuwerten, deskriptiv zu beschreiben und zu interpretieren.
Dabei wird Soziale Arbeit grundsätzlich als eigenständiges Funktionssystem betrachtet, das im Funktionssystem Medizin agiert.
Die Ergebnisse zeigen, dass Soziale Arbeit im Untersuchungsfeld fast ausschließlich durch Überweisung von FachärztInnen initiiert wird und den Fokus auf die grundlegende Existenzsicherung, die Verhinderung von Scheitern legt.
Ausgehend von diesen Ergebnissen und der aktuellen Fachliteratur wird eine Fokuserweiterung der Sozialen Arbeit auf Gelingendes Leben vorgeschlagen. Als erste Schritte dorthin werden die eigenständige Sozialarbeitsdiagnostik und die Erhöhung der direkten Arbeit in der Lebenswelt der AdressatInnen mit den AdressatInnen als zentral gesehen.
Es wird gefordert, dass im Rahmen von struktureller Kopplung von Medizin und Sozialer Arbeit - mit ihren Codes Heilen/Nicht-Heilen und Hilfe/Nicht-Hilfe - im Sozialen System Sozialpsychiatrie weitere koevolutionäre Prozesse stattfinden sollen, die den gemeinsamen AdressatInnen mehr gelingenden Alltag ermöglichen

Beschreibung (eng): Social Work within Psychiatry


From securing existential means towards quality of life


With the aim of integration into society despite psychiatric illness, social psychiatry takes on a social task in the support of their target group.
Social Workers are members of multi professional teams in social psychiatric services.The thesis at hand takes the complete Social Worker performance data from PSD-Wien from the period 2004-2007 as the general basis in order to evaluate, describe and interpret the spectrum of activities of Social Work within the social psychiatric scope of duties of the agency. Thereby Social Work is essentially seen as an independent functioning system which acts within the functioning system of medicine.
The results show that social work within the field of study is almost exclusively initiated through referrals by medical specialists, and its focus is on the basic security of existential survival and the prevention of failure.
Based on these results and the current literature, it is suggested to increase the focus of Social Work towards quality of life. Seen as a first central step in this direction are the independent social diagnostics and the increase in the immediate work in the life-world of the target group.
Therefore we call for further co-evolutionary processes within the framework of structural linkage of Medicine and Social Work – with their codes Healing/No-Healing and Help/No-Help – within the social system of Social Psychiatry in order to afford more quality in the target group’s daily

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2009

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Österreich; Sozialarbeit; Psychiatrie;

Permanent Identifier