Titel (deu): Das Modell NutzerInnenbeirat

Autor: Riegler-Klinger, A. (Alexandra)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Sozialarbeit, Dipl.-Arb., 2006

Beschreibung (deu): Mitgestaltung und Mitsprache von NutzerInnen in Einrichtungen der sozialen Arbeit scheint selbstverständlich zu sein. Die tatsächliche Gestaltung von Leistungen im Sozialbereich geschieht aber hauptsächlich in Kooperation zwischen Trägerorganisationen als LeistungsanbieterInnen und verschiedenen Kostenträgern.
Die vorliegende Arbeit beschäftigt sich mit dem Thema NutzerInneneinbindung, konkret mit dem Entwurf des Modells NutzerInnenbeirat, und der Überprüfung seiner Umsetzungsmöglichkeiten in einer Abteilung der Caritas der Diözese Linz (Soziale Dienste). Die Beantwortung der Frage, welche Grundlagen eine Implementierung des skizzierten Modells NutzerInnenbeirat benötigt, geschieht auf drei Ebenen. In einem ersten Teil wird sich durch eine Literaturrecherche zur NutzerInneneinbindung dem Thema genähert und erste notwendige Grundlagen werden ersichtlich. In einem zweiten Teil wird nach der Beschreibung der Abteilung Soziale Dienste und der Organisation Caritas der Diözese Linz eine Bewertung der verschiedenen Interessensgruppen mittels einer Stakeholder-Analyse durchgeführt, die Aufschluss über die verschiedenen Zugänge zum Modell NutzerInnenbeirat bzw. auch allgemein zur NutzerInneneinbindung bietet. In einem dritten Teil wird die Analyse durch eine Befragung der internen AkteurInnen konkret zum Modell NutzerInnenbeirat ergänzt. Die Auswertung konzentriert sich auf die Motivation, den Wert und die Grenzen des skizzierten Modells NutzerInnenbeirat. Einige unabdingbare Grundvoraussetzungen werden aufgezeigt und die zusammenfassenden Ergebnisse geben einen Überblick über Umsetzungsmöglichkeiten konkret in der Abteilung Soziale Dienste.

Beschreibung (eng): The model clients-board

Implementation of a client participation in the department for social services of the Caritas of the Diocese Linz

Co-determination and participation of clients in social provisions seams to be natural. In fact the organization of social services is mainly done in co-operation with agencies offering the services and other agencies bearing financial responsibility.
The thesis deals with the topic of client participation, meaning the design of a model for a clients board, and the examination of the possibilities of realization in a department of the Caritas of the Diocese Linz (social services). The question which basic facts are required to realize the sketched model clients board is answered on three levels. The first part approaches the topic of client participation by an investigation of literature and shows some basic pre-requisites. The second part describes the department of social services and the organization Caritas of the Diocese Linz and then evaluates the different interest groups using a stakeholder analysis. This process gives information about the different approaches to the model clients board and to the topic client participation in general. In the third part, the analysis is completed by interviews concerning the model clients board with the internal participants. The evaluation of the interviews concentrates upon the motivation, the value and the borders of the sketched model clients board. Some basic aspects are shown and the summarized results give an overview of the possibilities how to realize the project in the department of social services.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2006

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Linz; Caritas; Sozialarbeit; Klient; Partizipation

Permanent Identifier