Titel (deu): Ein Kleinteam macht Qualitätsmanagement im Jugendzentrum Handlungsfeld Sozialarbeit

Autor: Reisinger, K. (Karin)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Sozialarbeit, Dipl.-Arb., 2006

Beschreibung (deu): Soziale Arbeit ist mehr und mehr gefordert, ein hochwertiges Qualitätsmanagement zu implementieren. Das ist für größere Teams und soziale Institutionen weniger ein Problem, als es für kleinere, eines ist. Die vorliegende Diplomarbeit zeigt einen möglichen Weg, die Begriffe Qualitätsmanagement, professionelle Offene Jugendarbeit als ein Handlungsfeld der Sozialen Arbeit und Kleinteams, miteinander in Verbindung zu bringen. Ein Jugendzentrum in einer ländlich strukturierten Region, in dem ein Dreier-Team arbeitet, stellt das Forschungsfeld dar. In einem Zeitraum von vier Monaten wurde das Projekt Praxisforschung im Jugendzentrum Judenburg 2006 und vier empirischen Untersuchungen durchgeführt. Das Team arbeitete an Praxisproblemen und an Forschungsfragen, mit einem Mixed Design aus qualitativen und quantitativen Forschungsmethoden. Die Ergebnisse beantworten unter anderem in zwei Kategorien, wie eine gelingende Einarbeitungszeit für neue MitarbeiterInnen gestaltet werden kann. Weiters, wie Selbstevaluation als ein Instrument des Qualitätsmanagements für Kleinteams, in einer praxistauglichen und leistbaren Form durch einen Phasenverlauf eingeführt werden kann. Zusätzlich geben zwei empirische Jugenduntersuchungen Einblicke in Lebenswelten, Freizeitverhalten, Interessen und soziale Einbindung von Kindern und Jugendlichen im Oberen Murtal. Um die soziale Einbindung zu analysieren, wurde die Ecomap-ReisKa entwickelt, eine adaptierte Variante des sozialen Diagnostikinstrumentes. Die Gesamt-Ergebnisse des Projektes fließen Step by Step in die zugleich neu entwickelte Konzeption ein und werden eine völlige Neustrukturierung nach sich ziehen.
Zusammenfassend ist festzuhalten, dass das Projekt ein Upgrade der Offenen Jugendarbeit im Jugendzentrum Judenburg und eine Optimierung hinsichtlich geschlechtsspezifischer Arbeit, Bedürfnis- und Interessensorientierung gebracht hat. Am Ende der letzten Phase (Herbst 2006), werden alle Ergebnisse im Gesamtkonzept-Qualitätsmanagement verflochten sein. Damit wurde ein neuer Abschnitt in der Geschichte der Offenen Jugendarbeit in Judenburg initiiert, der von professioneller, qualitätsvoller, sozial(pädagogischer)arbeiterischer Jugendarbeit geprägt ist und das Jugendzentrum als zusätzliche soziale Ressource für Kinder und Jugendliche innerhalb des Gemeinwesens, etabliert.

Beschreibung (eng): A small team in social work
implements quality management in a youth center

An (im)possible combination of four reference points

Social Work is more and more required to implement quality management on a high level in everyday work. This is less a problem for bigger teams and social institutions than for smaller ones. The thesis shows a possible way to handle and combine quality management, professional non-school open youth work in a field of social work with very small teams. The object of the applied social research is a youth center in a rural area where a team of three socially and pedagogically skilled persons work. There, a research project with four empirical parts was done in a period of four months. The team worked on practical problems and scientific questions with a mixed research design of qualitative and quantitative methods. The matters of the applied social research project give answers to the following issues: In two categories, how to create a successful training on the job for new team colleagues. A process in phases, shows how to implement self-evaluation as an instrument of quality management in an appropriate and an affordable way especially for small teams. Furthermore, the other two empirical investigations concerning the reality of gender juvenile leisure time activities, interests and social integration. To analyze the social integration an adapted social diagnosis instrument, the Ecomap, was used in the questionnaires. The outcome of the qualitative und quantitative data will be transferred step by step into the vocational concept requiring a total restructuring of the social-pedagogical work.
Summarizing this applied social research project enabled a much better consideration of target group needs, specific and gender issues. Moreover a new period of professional and high standard quality social(pedagogic) work was initiated, improving the youth center as an additional social resource within the community of Judenburg.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2006

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Judenburg; Jugendzentrum; Qualitätsmanagement; Empirische Sozialforschung

Permanent Identifier