Titel (deu): Wesentliche Faktoren für eine erfolgreiche berufliche Integration von psychisch erkrankten ArbeitnehmerInnen

Autor: Kopf, T. (Thomas)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Sozialarbeit, Dipl.-Arb., 2008

Beschreibung (deu): Die gegenständliche Diplomarbeit befasst sich mit der beruflichen Integration (erster Arbeitsmarkt) von psychisch erkrankten DienstnehmerInnen. Die Erwerbstätigkeit kann als „Last“ oder „Frust“ angesehen werden, sie nimmt einen großen Teil des Tages ein und wird zum Dreh- und Angelpunkt individueller, positiver wie negativer Entwicklungen. Für die psychisch erkrankten DienstnehmerInnen bedeutet die Eingliederung in den freien (primären) Arbeitsmarkt in vielen Fällen das höchste Ziel ihrer Wünsche und sie wollen nicht in ein „Ghetto“ abgeschoben werden.

Diese Arbeit zeigt, dass die Integration von psychisch kranken Menschen in den ersten Arbeitsmarkt nicht unmöglich erscheint. Eine positive Grundeinstellung des Betriebes ist notwendig, damit verbunden die frühzeitige Aufklärung des betrieblichen Umfeldes über die etwaigen Problemlagen. Aber auch die Qualität der Arbeit ist von Bedeutung, da bei zu monotonen oder eintönigen Tätigkeiten die Betroffenen abstumpfen.

Primäres Ziel dieser Diplomarbeit ist es, die längerfristigen Arbeitsbedingungen, die das psychosoziale Wohlbefinden der psychisch erkrankten ArbeitnehmerInnen beeinflussen, aufzuzeigen.
Es werden acht qualitative ExpertInneninterviews, mit Firmen- oder Personalchefs (in dieser Arbeit „ExpertInnen“ genannt), durchgeführt, die Menschen mit psychischen Problemen beschäftigen oder beschäftigten. Um die Untersuchungspopulation der Betriebe einzugrenzen, werden jene Dienstverhältnisse ausgewählt, die mind. ein Jahr dauern, dabei beträgt der Grad der Behinderung der psychisch erkrankten ArbeitnehmerInnen mind. 50%. Die ExpertInnen stellen ihre persönlichen Erfahrungen mit dieser Zielgruppe dar, zugleich geben sie relevante Anhaltspunkte, wie sie in schwierigen Phasen dieser Dienstverhältnisse handeln.

Die Erkenntnisse dieser Diplomarbeit sollen allen in dem Integrationsprozess involvierten Personen dienen und geben passende Interventionsmöglichkeiten und Lösungsansätze, die dem psychosozialen Wohlbefinden und der Lebensqualität der psychisch erkrankten MitarbeiterInnen zu Gute kommen.

Beschreibung (eng): Critical factors for a successful job integration of mentally ill employees through work assistance

This diploma thesis deals with the vocational integration (first job market) of employees suffering from mental disorders The employment can be seen as „burden “or „reason for frustration “, taking up a large part of the day and being the focal point of individual, both positive and negative development. For employees with mental disorders the integration into the regular job market is frequently their highest goal and they do not want to be marginalized in a ghetto-like existence.

This work shows that the integration of people with mental disorders into the first job market is not impossible. A positive attitude of the company is essential together with a clarifying information process concerning potential problems. In addition, the quality of the work is also important, because monotonous activities have a negative impact on the people.
A primary goal of this diploma thesis is to point out the long-term working conditions affecting the psychosocial well-being of the mentally ill employees.

Eight qualitative interviews were conducted with experts such as company bosses or human resources managers who employ or have employed people with mental disorders. The investigated population in the enterprises have been employed at least for one year and the degree of the handicap of the mentally ill employees is at least 50%. The experts describe their personal experiences with this target group and give ideas how to deal with the difficult aspects of such employment contracts.

Presumably the findings of this diploma thesis serve all the persons involved in the process of integration and show suitable interventions or solutions supporting the psychosocial well-being and the quality of life of the employees with mental disorders.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2008

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Psychisch Kranker; Berufliche Integration; Berufliche Rehabilitation

Permanent Identifier