Titel (deu): Crisis Intervention by Employee Assistants

Autor: Bosch, A. (Alina)

Beschreibung (deu): St. Pölten, Studiengang Soziale Arbeit, Masterarbeit, 2008

Beschreibung (deu): Krisenintervention in der Betriebssozialarbeit

Welche Kenntnisse und Methoden haben Betriebssozialarbeiter und Betriebssozialarbeiterinnen im Bereich der Krisenintervention im deutschsprachigen Raum (Deutschland, Österreich und die Schweiz)

„Employee assistants,“ wie die Betriebliche Sozialberatung im englischsprachigen Raum genannt wird, findet zunehmend Einzug in viele Bereiche (Betriebe, NGOs und im in öffentlichem Sektor).
Hervorgerufen durch das persönliche Interesse an diesem Beruf, und der damit verbundenen Literaturrecherche, wurde schnell klar, dass im deutschsprachigen Raum zum Thema Krisenintervention in der Betriebssozialarbeit bisher relativ wenig publiziert wurde
Die vorliegende Arbeit befasst sich mit dem Thema Krisenintervention in der Betriebssozialarbeit, der Forschungsprozess setzt sich aus zwei wesentlichen Teilen zusammen:
o Erstens: Die Literaturrecherche über die Geschichte der Betriebssozialarbeit im deutschsprachigen Teil Europas (Deutschland, Österreich und die Schweiz), sowie Historie der Krisenintervention in diesen drei Ländern.
o Zweitens: Anhand eines halbstrukturierten Interviewleitfadens wurden ExpertInnen (SozialarbeiterInnen, welche in der Betriebssozialarbeit intern, extern und in den Kriseninterventionsstellen arbeiten) in Deutschland, Österreich und der Schweiz, befragt.

Es folgt eine kurze Zusammenfassung der wichtigsten Ergebnisse meiner Forschung
1) Die meisten der Befragten konnten den Begriff “Krise” definieren
2) Die Methoden, die die Befragten im Feld der Kriseintervention anwenden, basieren nicht auf den neuen wissenschaftlichen Erkenntnissen
3) Interne BetriebssozialarbeiterInnen, die fest im Betrieb angestellt sind, können den Arbeitsplatz/-verhältnis der/des KlientIn, der/die sich in einer Krise befindet, besser erhalten als externene BetriebssozialarbeiterInnen
4) BetriebssozialarbeiterInnen, sowohl interne als auch externe, knüpfen ihren Mandat eher an den Klienten als an den Arbeitgeber
Die Forschung, die in dieser Arbeit erfolgte, konnte die Hypothese belegen, dass die Notwendigkeit seitens der BetriebssozialarbeiterInnen aus dem deutschsprachigen Teil Europas, sich im Bereich der Krisenintervention weiterzubilden, gegeben ist.


Beschreibung (eng): Social workers increasingly work inside organizations such as corporations, NGOs and governmental entities. In the English-speaking community the social workers helping clients in their occupational environment are known as “employee assistants.”
Discussions with professionals that sprang from my personal interest in this profession, and the literary research that resulted from it, made it apparent that the role of employee assistants in a crisis intervention is relatively sparsely published on in the German language.

This thesis concentrates on this subject and researched it on two different levels.
o Firstly, there is a literary survey on the history of employee assistants and crisis intervention in the German-speaking part of Europe (Germany, Austria and Switzerland)
o Secondly, a questionnaire was developed and sent to employee assistants as well as to organizations who offered crisis intervention, in these three countries.

The results of this questionnaire are:
1. The respondents of the questionnaire are able to define what a crisis is.
2. The methods that the respondents use in a crisis intervention are for the most part not evidence-based best practice.
3. Internal occupational social workers are able to uphold the job position of an employee in crisis better than an external occupational social worker.
4. The employee assistants, whether internal or external, feel for the most part 57 % external and 60% internal, a stronger mandate towards the client/employee than to the employer.

The research done in this thesis has found supporting evidence for the hypothesis that there is a need for employee assistants in the German-speaking part of Europe, to further their education is crisis intervention and to translate their education and experience into clear, generally accepted protocols that can help unite and coordinate the members of crisis response community.

Sprache des Objekts: Englisch

Datum: 2008

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Betriebliche Sozialarbeit; Krisenintervention

Permanent Identifier