Titel (deu): Wenn Mütter psychisch krank sind...

Autor: Zeilinger, D. (Doris)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Sozialarbeit, Dipl.-Arb., 2009

Beschreibung (deu): Die vorliegende qualitative Untersuchung wurde von November 2008 bis August 2009 an der Fachhochschule St. Pölten im Magisterstudiengang für Sozialarbeit durchgeführt. Die Diplomarbeit behandelt die wesentlichsten Bedürfnisse von psychisch kranken Müttern, die mit ihren Babys oder Kleinkindern entweder in einem Wohnhaus für die Zielgruppe psychisch kranker Mütter oder in einem allgemeinen, gemischten Mutter-Kind-Haus leben. Diese Frauen haben psychiatrische Diagnosen wie Schizophrenie, Borderline-Störung oder Depression. Die spezielle Wohnform existiert in Österreich bis lang noch nicht. Konzepte, Projekte und ExpertInnenmeinungen dafür werden dargestellt, um die Frage der Allgemein- oder Spezialeinrichtung zu erhellen.
Im empirischen Teil liegt der Fokus auf der Befragung der Betroffenen. Insgesamt wurden sechs teilstrukturierte Interviews geführt, drei davon in einem österreichischen, allgemeinen, drei in einem deutschen, speziellen Mutter-Kind-Haus. Die Analyse der Interviews erfolgte mittels „Theoretischem Kodieren“ der qualitativen Forschungsmethode „Grounded Theory“ nach Strauss/Corbin. Diese intensive Textanalyse ermöglichte die Darstellung von Mustern über die handlungs- und interaktionsorientierten Strategien der Betroffenen, welche in einem Prozess des Vergleichens mit Erkenntnissen aus der Literatur und dem diagnostischen Instrument der Netzwerkkarte zu den wesentlichsten Bedürfnissen dieser Zielgruppe führten. Abschließend wurde eine Theorie über sozialarbeiterische Handlungsansätze für psychisch kranke Mütter im betreuten Wohnen hergeleitet:
Basierend auf der Bindungs und- der Resilienzforschung können die wesentlichsten Bedürfnisse der Mütter nach Sicherheit im Umgang mit sich selbst und mit dem Kind durch Anwesenheit und alltagsnahe Unterstützung von Bezugspersonen im betreuten Wohnen abgedeckt werden. Die Aktivierung der Resilienzfaktoren von Mutter und Kind kann zur Erfüllung weiterer wichtiger Bedürfnisse, der Erhöhung der Bindungsfähigkeit und der Selbstbestimmung sowie zum Bedürfnis nach innerer Ordnung durch die gegebenen Strukturen führen.

Beschreibung (eng): Mothers with mental illness …
A study about the needs of mothers with mental illness in supported housing
This qualitative study was conducted from November 2008 to August 2009 at the University of Applied Sciences in St. Pölten in a graduate programme for the Master’s Degree. The master thesis deals with mentally handicapped mothers who live together with their small children in supported housing in a residential setting. These women have a psychiatric diagnosis like schizophrenia, borderline or depression. The research is based on qualitative interviews with mentally ill mothers with little children, who live in both general and special supported housing. Special supported housing means an assisted accommodation for the target group of mentally ill mothers and their children. This kind of supported housing does not exist in Austria yet, but there are projects and concepts for it. Model concepts, projects and social services for this target group are described, and the focus of this paper is on the interview of the persons concerned and not the experts. Six interviews based on qualitative research were conducted with mentally ill mothers, three from an Austrian mother and child home, three from a German one, which was a special supported accommodation. The interviews were analysed by the research method called “Theoretical coding of Grounded Theory”. The main categories were formed in order to define the basic needs for mentally ill mothers and their children in supported housing.
The theory is: Based on the research of bonding and resilience the most essential needs of safety and competence in interaction with their child could be fulfilled by 24-hour-presence of a competent parent, who gives support in every-day-life issues. By increasing the factors of resilience of both mother and child the essential need of skills for bonding and self-determination could be achieved while the need for inner adjustments could be fulfilled by the external structures.
Key words
Mentally ill mothers of little children * supported housing * qualitative interviews * general and special mother and child homes * bonding * resilience

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2009

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Psychische Störung; Mutter; Betreutes Wohnen; Mutter-Kind-Einrichtung; Sozialarbeit

Permanent Identifier