Titel (deu): Der Dritte Sektor im Fokus der Arbeitsmarktpolitik - vom Experiment zum Regelbetrieb

Autor: Oldakowska, K. (Karolina)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Sozialarbeit, Dipl.-Arb., 2009

Beschreibung (deu): Der Dritte Sektor im Fokus der Arbeitsmarktpolitik – vom Experiment zum Regelbetrieb. Strukturen – Merkmale - Veränderungen
Nach einer Einführung in die Thematik des Dritten Sektors widmet sich
gegenständliche Diplomarbeit zunächst der Darstellung der Konturen dieses Bereichs. Dabei wird seine Position als Bereich zwischen Staat und Markt definiert. Die besonderen Merkmale und Kennzeichen des Dritten Sektors,
wozu auch seine Fähigkeit als Vermittler von Interessen zu fungieren, zählt, werden anschließend dargestellt. Die Wurzeln und die
entstehungsgeschichtlichen Hintergründe des Dritten Sektors schließen diese Einführung ab. In einem nächsten Schritt werden die unterschiedlichen Forschungsansätze im amerikanischen und im europäischen Entstehungskontext einander gegenübergestellt.
Um die arbeitsmarktpolitischen Veränderungen auf den Dritten Sektor
diskutieren zu können, erfolgt ein geschichtlicher Rückblick über die
Entwicklungen der österreichischen Arbeitsmarktpolitik. Dabei werden die
wichtigsten politischen Strategien und die jeweiligen Wirtschaftslagen
beschrieben. Danach setzt sich die Diplomarbeit mit der experimentellen
Arbeitsmarktpolitik auseinander, die in den 80er Jahren zahlreiche aktive
arbeitsmarktpolitische Instrumente hervorbrachte. Zu den damals entwickelten Instrumenten zählen unter anderem die sozialökonomischen Betriebe, die auch aktuell in der aktiven Arbeitsmarktpolitik eingesetzt werden. Daher interessierte
es anhand dieses Instruments, die Entwicklungslinie der aktiven
Arbeitsmarktpolitik als Teil des Dritten Sektors in Österreich aufzuzeigen. Die
Änderungen der arbeitsmarktpolitischen Ausrichtungen, bezogen auf ihren
Einfluss auf Drittsektororganisationen, wurden für die zeitliche Periode der
vergangenen vierzig Jahre dargestellt.
Um die Erkenntnisse aus der Literaturrecherche mit den Wahrnehmungen arbeitsmarktpolitischer ExpertInnen und einer Mitarbeiterin eines
Sozialökonomischen Betriebs zu vertiefen, wurden Leitfaden-gestützte
Interviews durchgeführt.

Beschreibung (eng): The Third Sector in focus of policy on the labour market – from the experiment to a controlled operation. Structures – Characteristics – Changes
After a general introduction in the field of the Third Sector on the labour market this diploma thesis is first limiting the subject in its position between government and market. Further the typical characteristics of the Third Sector such as coordinating different interests and needs. At the end of the introduction a historical background of the Third Sector is given. The next step is to compare
the American and European methods of exploring the matter in its origin.
A historical review about the development on the Austrian labour market is given for proving the changement of the Third Sector. In this respect the most important strategies and the specific economic situations are discribed. Then
this diploma thesis particularly describes the years after 1980 when a lot of experimental steps have been taken on the labour market. Among others social economic institutions have been developed which are still efficiently working on the actual labour market. Therefore, it is interesting to follow this line on the
Austrian market. The development on the labour marked focused on institutions of the Third Sector is shown within the last fourty years.
In order to consolidate the knowledge out of literature special programmed
interviews with experts on the labour market as well as a stakeholder of a social economic institution have been made.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2009

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Nonprofit-Bereich; Nichtstaatliche Organisation; Arbeitsmarktpolitik; Entwicklung

Permanent Identifier