Titel (deu): Pferdegestützte Therapie mit verhaltensauffälligen Kindern und Jugendlichen als neue Intervention in der Klinischen Sozialarbeit

Autor: Brunner, C. (Clarissa)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Sozialarbeit, Dipl.-Arb., 2009

Beschreibung (deu): Pferdegestützte Therapien sind sowohl in der Medizin, als auch in der
Physiotherapie, Ergotherapie, Psychologie und Pädagogik als unterstützende
Intervention vertreten. Heilpädagogisches Reiten und Voltigieren hat in
Österreich seit den 1960er Jahren großen Anklang gefunden. Vor allem in
der Pädagogik wird diese Art der Therapie mit großem Erfolg verwendet und
erfreut sich an zunehmender Beliebtheit.
Doch trotz der positiven Erfahrungen und Erfolgserlebnisse in den oben
genannten sozialen Professionen hat sich die Sozialarbeit in Österreich und
Deutschland mit pferde- oder tiergestützten Therapien als
Anwendungsgebiet, bisher noch nicht oder kaum auseinander gesetzt.
In den USA hingegen werden pferdegestützte Therapieformen schon seit
einigen Jahrzehnten in der Klinischen Sozialarbeit angewendet. In der
Universität in Denver gibt es bereits Lehrveranstaltungen mit tier- und
pferdegestützten Inhalten und Zertifikatsmöglichkeiten.
In Österreich sind SozialarbeiterInnen zur Ausbildung für das
Heilpädagogische Reiten und Voltigieren zwar zugelassen, doch es gibt
keinerlei Lehrveranstaltungen zu dem Thema an den Fachhochschulen, wo
über die Möglichkeit pferdegestützt arbeiten zu können referiert wird.
Die vorliegende Arbeit ist ein Versuch, mit Hilfe leitfadengestützter
ExpertInneninterviews und Beobachtungsprotokolle über pferdegestützte
Therapieeinheiten und Belegen an Fachliteratur aufzuzeigen, dass das
Heilpädagogische Reiten und Voltigieren eine passende und qualifizierte
Methode im Konzept der Klinischen Sozialarbeit mit verhaltensauffälligen
Kindern und Jugendlichen darstellt

Beschreibung (eng): Equine supported therapies are fully integrated in professions like medicine,
physical therapy, occupational therapy, psychology and pedagogy.
Therapeutic vaulting and riding has been applied in pedagogy since the
1960ies in Austria. However, Social Work has not recognized the great
success and the positive experiences with this kind of method in Austria and
Germany yet.
Horse supported therapy has been used as a recurrent method in Clinical
Social Work in the USA for many years. The University of Denver offers
seminars with animal- and horse supported therapy topics. Students are
actually able to obtain a certificate for animal assisted therapy.
In Austria, Social Workers are allowed to participate in trainings for
therapeutic riding and vaulting external, but there is no seminar on this topic
in their timetable at the University of Applied Science.
Qualitative structured interviews with experts, observations of horse
supported therapeutic settings and research in literature have shown that
therapeutic riding and vaulting is a qualified method for Clinical Social Work
with children with deviant behaviour. There is no reason against making use
of the horse therapeutically in clinical social work. In actual fact it can be
declared a most beneficial method and therapeutic approach in every way.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2009

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Österreich; Sozialarbeit; Therapeutisches Reiten; Kind; Verhaltensstörung

Permanent Identifier