Titel (deu): Psychosoziale Prozessbegleitung für Kinder und Jugendliche und deren Bezugssysteme

Autor: Ruß, T. (Theresia)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Sozialarbeit, Dipl.-Arb., 2009

Beschreibung (deu): Kurzfassung

Wenn Kinder und Jugendliche Opfer von körperlicher und/oder sexueller Gewalt geworden sind, so haben sie meist ein Trauma hinter sich.

Im Falle einer Anzeige bei der Polizei wird ein Gerichtsverfahren eingeleitet, was möglicherweise beim Opfer zu einer Retraumatisierung führen könnte.

Kinder und Jugendliche und deren Bezugspersonen haben, wenn sie von körperlicher oder sexueller Gewalt betroffen sind und ein Strafverfahren ein¬geleitet worden ist, gesetzlichen Anspruch auf psychosoziale und juristi¬sche Prozessbegleitung.

Prozessbegleitung hat zum Ziel, eine mögliche Retraumatisierung bei Kindern und Jugendlichen zu verhindern oder zu mildern.

Diese Arbeit befasst sich mit den Grundlagen der Prozessbegleitung. Sie zeigt den Nutzen für die betroffenen Opfer und deren Bezugspersonen auf.

Unterteilt ist sie in einen Theorieteil sowie in einen empirischen Forschungs¬teil.

Die Begriffe und die Dynamik des sexuellen Missbrauchs werden theoretisch erklärt. Weiter werden die spezifischen Belastungsfaktoren im Strafverfahren dargestellt.

Der Forschungsteil ist mittels Expert/inneninterviews, die Aus¬wertung mittels qualitativer Inhaltsanalyse erstellt worden. Inhaltlich werden der Nutzen und die Wirkung von Prozessbegleitung in der Praxis erforscht.

Die Ergebnisse der Forschung bestätigen die Theorie, nämlich dass die Einhaltung von Qualitätsstandards von wesentlicher Bedeutung ist. Damit die spezielle Opfergruppe von Kindern und Jugendlichen kompetente Unterstützung erfahren, ist unter anderem ein individuelles Betreuungsangebot wichtig.

Schlüsselbegriffe: Psychosoziale Prozessbegleitung – Retraumatisierung – Sexueller Missbrauch – Belastungsfaktoren im Strafverfahren

Beschreibung (eng):

Psychosocial assistance and support during court hearings for children and teenagers and their psychological parents

Effects and practical benefits in relation to the implementation of quality standards

Abstract

Children and teenagers who have experienced physical and/or sexual victimization are frequently traumatized.

In case a report to the police a legal procedure is initiated, which can lead to a re-traumatization of the victims. When a criminal case has been initiated, children, teenagers as well as their parents affected by physical and sexual violence have a right to psychosocial and legal assistance during the court hearings.

The aim of this assistance is to prevent or soften re-traumatization of children and teenagers. This thesis deals with the foundation of assistance during court hearings and shows the benefits for victims and their psychological parents. It consists of a theoretical and an empirical part.

The terms and the dynamics of sexual abuse are explained. Further¬more this thesis describes the specific factors of mental and emotional stress.

The empirical part is based on interviews with experts and the analysis is done by means of qualitative content analysis according. A further aim is to do research on the practical benefits and the effect of assistance during court hearings.

The results of this research work acknowledge the theory that compliance with quality¬ standards is of elementary importance.

If children and teenagers as a special group of victims should receive competent support, it is necessary to offer them individual assistance.

Key Words: psychosocial assistance and support at court hearings – re-traumatization of the victims – sexual abuse – factors of emotional stress

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2009

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Kind; Sexueller Missbrauch; Psychosoziale Betreuung; Strafverfahren; Jugend;

Permanent Identifier