Titel (deu): C(hancen)A(nliegen)S(trukturen)E(rgebnisse) Management

Autor: Hubinger, I. (Irene)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Sozialarbeit, Dipl.-Arb., 2009

Beschreibung (deu): Diese Diplomarbeit bietet zunächst eine Einführung in die Methode des Case Management. Unter Verwendung der vorhandenen Fachliteratur habe ich einen Überblick über die Begrifflichkeiten und Inhalte der Methode zusammengestellt. Im Anschluss stellt die Diplomarbeit den Aufbau und die derzeit vorhandenen Grundsatzziele der Österreichischen Gesellschaft für Care und Case Management (ÖGCC) dar und in einem kurzen Exkurs gehe ich auf die Deutsche Gesellschaft Case und Care Management und das Netzwerk Schweiz Case Management ein. Die empirische Studie setzt sich mit den Sichtweisen und dem Verständnis der ÖGCC zum Thema Case Management auseinander. Um die Ergebnisse wissenschaftlich nachvollziehbar zu machen habe ich leitfadengestützte Expertinnen- / Experteninterviews als Erhebungsmethode gewählt und diese im Anschluss nach Meuser/Nagel (Meuser/Nagel 2005 in Bogner/Littig/Menz (Hrsg.) ausgewertet. Insgesamt wurden fünf Vorstandsmitglieder der ÖGCC, davon drei Frauen und zwei Männer befragt. Die Interviews fanden in Zweiergesprächen zwischen der Forscherin und den Expertinnen / Experten statt. Die Ergebnisdarstellung der qualitativen Forschung habe ich in neun Kategorien gegliedert, diese umfassen unter anderem die Wichtigkeit von Standards für die Durchführung der Methode Case Management und für die Weiterbildung, den Stellenwert der Sozialarbeit in der ÖGCC und die Sichtweise der Vorstandsmitglieder der ÖGCC für den Einsatz der Methode im Gesundheits- bzw. Sozialbereich. Zudem werden die Entwicklung und die Ziele der ÖGCC aus Sicht der befragten Vorstandsmitglieder aufgezeigt.

Beschreibung (eng): C(hances) A(waitings) S(tructures) E(ffects) - Management -
And the interpretation of ÖGCC




This master thesis presents in the beginning an introduction to the method of Case Management. Based on existing scientific literature I give an overview of terms, definitions and concept of the method. This is followed by a description of the organization and a discussion of the basic principles of the “Austrian Society for Care and Case Management” (ÖGCC). This is complemented by a short side note on the German Society for Care and Case Management as well as the Swiss Network for Case Management. The empirical part of the master thesis deals with the interpretation of Case Management by ÖGCC. The method of the empirical part expert interviews along structured interview guidelines was conducted. The data interpretation follows Meuser Nagel (Meuser/Nagel 2005 in Bogner/Littig/Menz (Hrsg.)).
A total of five board members of the ÖGCC were interviewed: three female and two male board members. The interviews were conducted in dialogue between researcher and expert. In order to be able to present the qualitative research results they are classified into nine categories. These categories comprise, amongst others, of the importance of standards for conducting the Method Case Management as well as for advanced training, the role of social work within the ÖGCC, as well as the perception of ÖGCC board members with respect to the use of this method for healthcare and social issues. Furthermore the thesis discusses development and goals of the ÖGCC as seen by the interviewed board members.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2009

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Case Management; Österreich

Permanent Identifier