Titel (deu): Multiinstitutionelle Betreuung - Hilfe oder Hürde

Autor: Feichtinger, V. (Viktoria)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Sozialarbeit, Dipl.-Arb., 2009

Beschreibung (deu): Multiinstitutionelle Betreuung ist ein zunehmendes Phänomen in der Sozialarbeit. Besonders im Handlungsfeld Sachwalterschaft hat multiinstitutionelle Betreuung eine große Bedeutung, da Sachwalter/innen stets darum bemüht sind für das Wohlergehen der Klient/innen zu sorgen. Dies schließt sowohl die physische als auch psychische Gesundheit ein, wodurch es oft von Nöten ist, weitere Institutionen mit dem Fall zu betrauen um die Bedürfnisse der Klient/innen abzudecken.

Multiinstitutionelle Betreuung weist zahlreiche Vor- und Nachteile auf. Die Auswirkungen hängen wesentlich mit den Klient/innen und ihren Möglichkeiten sich auf die Betreuung einzulassen zusammen. Weiters sind auch viele Voraussetzungen zu erkennen, die allerdings auch wiederum in Relation mit den Bedürfnissen und Wünschen der Klient/innen gesetzt werden müssen. Von Fachleuten wird jedoch mehrfach betont, dass eine unabdingbare Voraussetzung die Vernetzung und Kooperation ist. Möglichkeiten hierfür sind z.B. Helfer/innenkonferenzen oder interdisziplinäre Fallbesprechungen.
Netzwerkkarten machen den Zusammenhang zwischen sozialen Netzwerken und dem Bedarf an multiinstitutioneller Betreuung sichtbar. Jene Klient/innen, die von dieser Betreuung betroffen sind haben große Mängel an persönlichen Bezugspersonen. Daher stellen prof. Helfer/innen einen Ersatz für diese fehlenden Kontakte dar und gleichen die Mängel im Netzwerk aus.

Ziel der Arbeit ist es daher, die Auswirkungen multiinstitutioneller Betreuung und die Bedeutung sozialer Netzwerke im Rahmen derer darzustellen. Weiters soll das erworbene Wissen die Leser/innen in ihren Handlungskompetenzen stärken. Anregungen geben anschließend Ratschläge, zum einen die Handhabung und zum anderen die Auswirkungen von multiinstitutioneller Betreuung zu optimieren, um den Klient/innen die bestmögliche Betreuung gewährleisten zu können.

Beschreibung (eng): Multi-institutional assistance – help versus barrier

The influences of multi-institutional assistance and the meaning of social networks in connection with it using the example of clients from the working field “custodianship”.

Multi-institutional assistance is an increasing phenomenon in social work. A strong impact is noticeable in the working field ”custodianship”, because trustees have to care for the well-beeing of their clients. This includes the physical and psychological health of them. To cover their needs, it is necessary to include other institutions to work also with their clients.

There are a lot of advantages and disadvantages of multi-institutional assistance. The positive or negative impacts depend on the clients themselves and their chances to get involved in the assistance. Furthermore, there are a lot of requirements noticeable, which relate to the clients, their needs and their wishes.
Professionals underline that networking and building cooperations is a very important requirement for multi-institutional assistance. Assistant conferences or interdisciplinary discussions are great opportunities for finding networking partners. .
Clients’ social network cards show a correlation between social networking and the need of multi-institutional assistance. Clients which face this assistance have a lack of attachment figures. Assistants are an alternative for these absent contacts and balance the lack in the social network.

The intention of this writing is to show the influences of multi-institutional assistance and the meaning of social networks in connection with it. Furthermore, the knowledge which was gained by reading this paper, should help people to increase their personal competencies. Proposals give subsequently some advise how to act and optimize the work and the influences of multi-institutional assistance in order to ensure the best assistance for the clients.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2009

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Sachwalterschaft; Wels; Soziales Netzwerk; Interdisziplinarität

Permanent Identifier