Titel (deu): ADHS-Kinder im Schulalltag

Autor: Schrabauer, A. (Anja)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Sozialarbeit, Dipl.-Arb., 2009

Beschreibung (deu): Das Störungsbild des „Aufmerksamkeits-Defizit-Hyperaktivitäts-Syndrom“ ADHS ist in den vergangenen Jahren in Bezug auf Verhaltensauffälligkeiten und Störungen im Kinder- und Jugendbereich zum führenden Thema in den Medien und in der Fachliteratur geworden. Viele neue Erkenntnisse über die Entstehung und die möglichen Ursachen des Syndroms sowie alternative Therapiemöglichkeiten prägen die Berichterstattung.
Häufig steht dabei die schwierige Situation betroffener Kinder, aber auch deren LehrerInnen im Schulalltag im Mittelpunkt des Diskurses. Große Klassenzahlen, vielseitige, neben der Wissensvermittlung auch erzieherische Anforderungen und der Unterricht verhaltensauffälliger Kinder stellen LehrerInnen vielfach vor große Herausforderungen, die sie derzeit meist ohne Hilfe und Unterstützung bewältigen müssen.
Durch die vorliegende Arbeit werden einerseits die durch das Störungsbild ausgelösten Symptome und die damit verbundenen Schwierigkeiten für alle Beteiligten im Schulalltag aufgezeigt. Diese beziehen sich neben der schulischen Überforderung der betroffenen Kinder auch auf die besondere Belastung der LehrerInnen sowie die Benachteiligung der MitschülerInnen. Weiters werden die anhand der durchgeführten Interviews eruierten Maßnahmen der LehrerInnen im Schulalltag, wie die notwendige spezielle Zuwendung, die Integration der ADHS-Kinder in die Klasse usw., näher erläutert.
Neben der Darstellung der Situation im Unterricht wird Bezug auf die Handlungsmöglichkeiten von SchulsozialarbeiterInnen in der Arbeit mit Kindern mit der Diagnose ADHS sowie den betroffenen LehrerInnen im System Schule genommen. Dabei konnten anhand der Interviews spezielle Möglichkeiten, welche LehrerInnen und betroffene SchülerInnen unterstützen können, erarbeitet werden. Diese reichen von der Beratung, der Projektarbeit bis zur Vernetzung/Zusammenarbeit mit anderen Institutionen.

Beschreibung (eng): ADHD-children in school Possibilities of school social work in counselling and support of affected children and their teachers The „Attention Deficit Hyperactive Disorder“(ADHD) has become a major topic not only in the media but also in scientific literature concerning behavioural problems and disorders among children and youth. Many new findings about the pathogenesis and reason of the disorder as well as alternative therapy options have been reported. In many cases the difficult situation of affected children and their teachers in school takes a centre stage. A large number of students in class challenge teachers in a new way. The task of knowledge transfer, other requirements like educational measures and the education of children with behavioural problems challenge teachers enormously. They have to cope with this situation without the help or assistance from other professionals. This thesis shall discuss the symptoms of ADHD and the difficulties resulting from it for affected children, teachers and classmates. The difficulties refer beside the excessive demands in school for affected children also to the specific impact of teachers and the disadvantage of classmates. Further more this work shows which measures like specific attention, the integration of children diagnosed with ADHD in class etc. are used by teachers. This paper shall also give an overview of the situation in class, how teachers might handle the situation and how school social workers can support children diagnosed with ADHD. On the basis of the interviews specific interventions and support services that can help teachers and affected children were developed. Those vary from counselling to project work, networking and collaboration with other institutions.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2009

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Schulsozialarbeit; Kind; Aufmerksamkeits-Defizit-Syndrom

Permanent Identifier