Titel (deu): Arbeitsintegration von Migrantinnen in der Landeshauptstadt St. Pölten

Autor: Kepus, I. (Iveta)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Sozialarbeit, Dipl.-Arb., 2007

Beschreibung (deu): Diese Arbeit setzt sich mit der Arbeitsintegration von Migrantinnen auseinander. Dieses umfangreiche Thema - die Arbeitsintegration - habe ich gezielt auf die Problematik der Arbeitssuche von Migrantinnen in St. Pölten mit Maturaniveau eingeschränkt, um die bestehende Lage, die Ausgangsbedingungen sowie alle damit verbundenen Probleme möglichst umfangreich und genau zu beschreiben.
Dabei habe ich mich auf die subjektiven Ansichten, die Erfahrungen und Erlebnisse der Migrantinnen konzentriert. Damit habe ich versucht die Frage zu beantworten, warum die Migrantinnen ihren im Heimatland erlernten Job hier nicht finden können, wie sie diesen Misserfolg erleben und welche Auswirkungen diese Erfahrungen auf ihr Leben haben.
Neben einer ausführlichen Literatur- und Internetrecherche habe ich mich auf zahlreiche statistische Daten und qualitative Forschungsmethoden wie das problemzentrierte Interview und eine qualitative Datenanalyse sowie auf meine persönlichen Erfahrungen als Migrantin gestützt.
Auf Grund meiner eigenen Erfahrungen, ergänzend zu den theoretischen und statistischen Informationen, sowie Aussagen der befragten Migrantinnen, habe ich eine Theorie über diese Problematik entwickelt und in Form der Hypothesen formuliert.
Durch die Bestätigung der Hypothesen sowie deren Widerlegung bin ich zu konkreten Aussagen gelangt, welche ich zum Schluss als Ergebnis meiner Arbeit zusammenfassend präsentiere.
Abschließend deponiere ich meine persönlichen Vorschläge für die Verbesserung bzw. Änderung der aktuellen Lage. Handlungsbedarf und Perspektiven werden aufgezeigt, mit der Intention, die Bedingungen der Migrantinnen bei ihrer Suche nach einem qualifizierten Job zu verbessern.

Beschreibung (eng): Workintegration of female migrants in the regional capital of St.Pölten

This work deals with workintegration of migrants. I mainly deal with this extensive issue- workintegration – aimed at the difficulty of job-seeking migrants in St.Pölten, who have a school leaving examination standard, to describe the situation, the output conditions as well as all associated problems very extensively and accurately. I have concentrated on the subjective views, the experiences and the adventures of the migrants. Therewith I tried to answer the question why the migrants can`t find a job which they have learned in their home country, how they suffer this disappointment and which effects it has on their own life. Besides detailed literature and internet research I based my work on numerous statistical facts and on qualitative research methods like the interview which is centered on problems, a qualitative data analysis and my personal experiences about the theoretical and statistical information, as well as conclusions of the interviewed migrants I have developed a theory about this problem and I have formulated it in the form of suppositions. Through the acknowledgment of the assumptions as well as their refutation I came to concrete statements which I`m going to present as a result of my work at the end. Afterwards I`m going to deposit my personal suggestions for the correction or change of the topical situation. Call for action and perspectives are going to be showed with the intension to improve the conditions of the migrants in their search for qualified work.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2007

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Sankt Pölten; Einwanderin; Arbeitsmarkt; Berufliche Integration

Permanent Identifier