Titel (deu): Fachliche Implikationen IT - gestützter Dokumentation in der Sozialen Arbeit

Autor: Gundendorfer, E. (Elisabeth)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Sozialarbeit, Dipl.-Arb., 2007

Beschreibung (deu): Das Forschungsinteresse dieser Diplomarbeit ist, wie IT-gestützte Dokumentation die fachliche Arbeit der SozialarbeiterInnen beeinflusst.

Eine wesentliche Rahmenbedingung für die Entwicklung von branchenspezifischer Fachsoftware ist die Ökonomisierung der Sozialen Arbeit. Die meisten IT-gestützten Dokumentationssysteme sind sozialwirtschaftlich geprägt. Das junge Forschungsgebiet der Sozialinformatik bildet den theoretischen Rahmen für einen fachlich-inhaltlichen Zugang zur Sozialinformatik in der Sozialen Arbeit.

Auf der Interaktionsebene zwischen SozialarbeiterIn und KlientIn wird die fachliche Arbeit der SozialarbeiterInnen durch IT-gestützte Dokumentationssysteme durch folgende Faktoren beeinflusst:
• von der Softwarekonstruktion des jeweiligen Programms,
• von der Art, wie eine Organisation IT-gestützte Dokumentation einführt und wie viel Akzeptanz dafür bei den MitarbeiterInnen erreicht werden kann und
• von der Art, wie die SozialarbeiterInnen IT-gestützte Dokumentationssysteme verwenden.

Am Beispiel des IT-gestützten Dokumentationssystems des Psychosozialen Dienstes (PSD) in Niederösterreich bin ich dem Einfluss der Softwarekonstruktion auf die fachliche Arbeit der SozialarbeiterInnen im PSD nachgegangen. Ausgehend von der Frage, ob das PSD-Dokumentationssystem Programmfunktionen und Eingabefelder zur Verfügung stellt, die dem inhaltlichen Konzept des PSDs entsprechen, habe ich Konzept und Dokumentation auf inhaltliche Übereinstimmungen und Unterschiede überprüft.

Ergebnis dieser Untersuchung ist, dass sich im IT-gestützten Dokumentationssystem anhand der Eingabefelder und Programmfunktionalitäten ein inhaltliches Konzept nachweisen lässt. Die deutlichsten Übereinstimmungen zwischen PSD-Konzept und -Dokumentationssystem zeigen die beiden Untersuchungsmerkmale „Tätigkeiten“ und „Teamorientierung“. Der auffälligste Unterschied war im Bereich der sozialarbeiterischen Methoden feststellbar. Während im PSD-Konzept 2003 nur die Methodenvielfalt genannt ist, konkretisieren sich die Methoden in den Eingabefeldern des Dokumentationssystems an mehreren Stellen und definieren sie somit über die Konzeptvorgabe hinaus.

Beschreibung (eng): Professional implications of IT-supported documentation in the field of social work

discussed at the example of the professional software of Psycho Social Service in Lower Austria (Psychosozialer Dienst in NÖ)

The question of research of this thesis is how IT-supported documentation influences the professional work of social workers.

An essential precondition for the development of field specific professional software is the economisation of social work. Most IT-supported documentation systems are influenced by the social economy. The young area of research of Social Informatics forms the theoretical framework for a professional, content related approach to information technology in the field of social work.

On the level of interaction between social worker and client the professional work of social workers is influenced by three factors related to IT-supported documentation systems:
• by the software construction of the respective programme,
• by the way an organisation introduces IT-supported documentation and by the amount of acceptance that can be reached on the part of employees and
• by the way in which social workers apply the IT-supported documentation systems.

At the example of the IT-supported documentation system of PSD (Psycho Social Service) I have investigated the influence of the software construction on the professional work of social workers. Starting point was the question whether the PSD´s documentation system provides programme functions and entry keys which correspond to the PSD´s professional concept. With reference to this question I have examined the concept and the documentation system regarding correspondences and differences.

The result of this investigation is that the PSD´s professional concept is reflected in the entry keys and programme functions of the IT-supported documentation system. The clearest correspondence between the PSD´s concept and the documentation system can be found in the two areas of research "Activities" and "Team Orientation". The most obvious difference could be found in the area of methodology of social work. While the PSD´s concept of 2003 refers only generally to a multiplicity of methods the entry keys of the documentation systems in several places ask for a more concrete description of methods, thus surpassing the standards set by the concept.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2007

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Niederösterreich; Sozialarbeit; Psychisch Kranker; Informationssystem; Software

Permanent Identifier