Titel (deu): Leben zwischen den Geschlechtern

Autor: Felbek, J. (Jasmin)

Beschreibung (deu): St. Pölten, Studiengang Soziale Arbeit, Masterarbeit, 2007

Beschreibung (deu): Intersexuelle Menschen sind Personen mit uneindeutigen Geschlechtsmerkmalen und auch noch in der heutigen Zeit, wird sowohl im medizinischen Bereich als auch in der Gesellschaft tabuisiert mit der Thematik vorgegangen. Um Transgender-Rand-gruppen einigermaßen Bedeutung zukommen zu lassen, wird in dieser Arbeit im Zuge der qualitativen Sozialforschung erarbeitet, welche sozialen Wahrnehmungen von betroffenen Personen ausgehen und wo diese vermehrt Hilfe und Unterstützung benötigen.
Den Schwerpunkt dieser Arbeit bildet der theoretische Teil, indem Intersexualität von zahlreichen Perspektiven dargestellt wird. Ergänzend fließen dabei bereits aktuelle Statements und praxisnahe Erkenntnisse von ExpertInnen und intersexuellen Personen ein.

Der Forschungsteil beschäftigt sich anhand leitfadengestützter Befragungen mit betroffenen Menschen gleichermaßen wie mit ExpertInnen. MedizinerInnen und PsychotherapeutInnen mögen möglicherweise dazu beitragen und aufzeigen, wo sie in ihrer Profession an Grenzen des derzeit vorhandenen Hilfeleistungsrepertoires geraten. Den Abschluss der Auseinandersetzung mit Intersexualität bietet eine präzise Zusammenführung wesentlicher Ergebnisse aus Befragungen betroffener Menschen sowie ExpertInnen. Zu den wesentlichen Erkenntnissen zählen multidisziplinäres Arbeiten, langfristige Begleitungsansätze, gesellschaftliche Enttabuisierung und der Bedarf an Unterstützung für intersexuelle Menschen und deren Angehörige.

Beschreibung (eng): Intersex

Life between genders

Intersexual people - these are people who do not have specific sexual characteristics - are still today a taboo issue as far as medical treatment or society is concerned. In order to put a focus on transgender-outsiders, the present thesis wants to explore what the social perceptions of affected people are and where they need more help and support.

This thesis focuses on the theoretical part by presenting intersexuality from various perspectives. Furthermore, current statements and practical findings of experts and intersexual people are incorporated.

The empirical part deals with interviews with affected people as well as with experts. Doctors and psychotherapists may also contribute to the discussion by revealing how they experience limits in their profession when they want to help these people.

In the conclusion a precise combination of essential findings gained from interviews is presented. Multidisciplinary work, long term approaches of monitoring, the societal remove of the taboo issue and the need of support for intersexual people and their relatives are among the most important findings of this thesis.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2007

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Intersexualität

Permanent Identifier