Titel (deu): Aspekte der Interdisziplinarität der Professionen Psychiatrie und Sozialarbeit in stationären Kontext

Autor: Just, A. (Astrid)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Sozialarbeit, Dipl.-Arb., 2007

Beschreibung (deu): Die vorliegende Arbeit vergleicht die Interdiziplinaritätskonzepte, wie sie im Zielplan psychiatrischer und psychosozialer Versorgung der Stadt Wien und im Stationskonzept des Zentrums für spezielle psychiatrische Therapie und Psychosomatik, Pavillon 2 des Otto-Wagner-Spitals Wien sowie in weiteren für die österreichische Psychiatrie relevanten Quellen beschrieben werden. Die Interdiziplinaritätskonzepte werden unter dem Aspekt der sozialarbeiterischen Tätigkeit und unter Berücksichtigung der einschlägigen Fachliteratur dargestellt, analysiert und miteinander verglichen. Die verschiedenen Psychiatriekonzepte wurden in Hinblick auf Interdisziplinarität anhand der Methode des Textanalyseverfahrens nach Mayring untersucht.
So konnte gezeigt werden, dass der Zielplan der Stadt Wien 1979 in vielen Ansätzen die konzeptuelle Basis für die Umsetzung von Interdisziplinarität sowie Erneuerungen und Umstrukturierungen in fortschrittlichere Arbeits- und Behandlungskonzepte im stationären psychiatrischen Bereich gelegt hat. Es ist auffallend und erwähnenswert, dass der Zielplan der Stadt Wien seit 1979 nicht erneuert wurde. Über die Gründe für diesen Umstand lassen sich keine wissenschaftlich fundierten Aussagen treffen. In keinem untersuchten Dokument wird explizit erwähnt, auf welche Art und Weise bzw. in welcher Form interdisziplinäre multiprofessionelle Teamarbeit durchzuführen wäre oder funktionieren könnte. Es konnte gezeigt werden, dass die Profession Sozialarbeit neben anderen Disziplinen im Stationskonzept des Pavillon 2 im interdisziplinären Team fest verankert ist.
Da Psychiatriepläne gleichzeitig Teil des Gemeinwesens und des Sozialraumes sind, müssen Verbesserungspotentiale neben den klassischen psychiatrierelevanten Professionen auch von den Repräsentanten der Politik und jenen der Sozialraumorientierung als zusätzliche Adressaten umgesetzt werden.
Schlüsselwörter:
Interdisziplinarität, Psychiatrieplan, Zielplan der Stadt Wien, Pavillon 2, Recovery-Ansatz

Beschreibung (eng): Aspects of the interdisciplinary approach between psychiatry and social work within the in-patient context

Exemplified by the example of the centre of special psychiatric therapy and psychosomatics, psychiatric department pavilion 2 of the Otto-Wagner-Hospital Vienna

This diploma thesis compares the concepts of interdisciplinary approaches as they are described in the objectives of the city of Vienna and the concept of the centre of special psychiatric therapy and psychosomatics, psychiatric department pavilion 2 of the Otto-Wagner-Hospital Vienna as well as described in further sources, which are relevant for the field of psychiatry in Austria. The concepts of interdisciplinary cooperation including the aspects of social work are laid out, analysed and compared based on specialist literature. The different approaches to psychiatry regarding interdisciplinary cooperation were analysed by using the method of text analysis according to Mayring.
It was shown that the objectives of the city of Vienna dated 1979 have laid the conceptual basis for the implementation of interdisciplinary cooperation as well as renewal and restructuring into more advanced methods of work and treatment regimes in the in-patient context. It is remarkable and mentionable that the objectives of the city of Vienna have not been altered since 1979. Scientifically based reasons for this fact could not be found. Not a single document in this research gave explicit rules regarding how interdisciplinary multi-professional teamwork should be conducted or how it could work properly. It was shown that social work as a profession is a clearly defined position in the interdisciplinary team of psychiatric department pavilion 2.
As therapy plans are at the same time part of both the public domain and the social space, representatives of politics and social space design are additional agents of change beside the classic psychiatry related professions.
Keywords:
interdisciplinary approach, therapy plan, (therapy) objective of the city of Vienna, psychiatric department pavilion 2, recovery approach

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2007

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Sozialmedizinisches Zentrum Baumgartner Höhe, Otto-Wagner-Spital mit Pflegezentrum; Psychotherapie; Sozialarbeit; Interdisziplinarität; Psychische Gesundheit; Stationäre Behandlung

Permanent Identifier