Titel (deu): Beratung bei Essstörungen

Autor: Swatek, V. (Verena)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Sozialarbeit, Dipl.-Arb., 2007

Beschreibung (deu): In dieser Untersuchung wurde die Versorgungsstruktur hinsichtlich vortherapeutischer Be-ratung bei Essstörungen in der Landeshauptstadt St. Pölten beleuchtet. Es sollte festgestellt werden, ob Bedarf an einer Modifikation der gegenwärtigen Beratungsangebote besteht und ob die Sozialarbeit zu deren Optimierung einen Beitrag leisten kann.

Dazu wurde, nach einer Darstellung relevanter Hintergrundinformationen zum Thema Essstörungen und Beratung in der Sozialarbeit und bei Essstörungen, im empirischen Teil der Untersuchung eine Bedarfsanalyse basierend auf Interviews mit Expertinnen durchgeführt. Die befragten Expertinnen sind mit der Zielgruppe der Betroffenen von Essstörungen im Bereich Beratung und Therapie bzw. der Thematik Essstörungen im Bereich Prävention und Forschung in unterschiedlichem Ausmaß befasst.

Die Untersuchung ergab eine Bestätigung der Forschungsfragen. Es konnte festgestellt werden, dass Bedarf an einer Modifikation der Beratungssituation von Betroffenen von Ess-störungen in St. Pölten hinsichtlich eines geforderten Mehrangebots besteht und die Sozialar-beit im Hinblick dessen eine Rolle spielt. Aus Sicht der Expertinnen stellen die Bereiche Vernetzung, Professionalität, Finanzierung, Informationsstruktur und Prävention Problemati-ken dar, zudem fordern sie eine Anlaufstelle für Betroffene von Essstörungen und deren Angehörige. Der Beratung als Intervention sowie dem Berufsbild des Sozialarbeiters/der Sozialarbeiterin wird große Relevanz in der Behandlung von Essstörungen zugesprochen. Maßgebliche Bedeutung sollte daher einer qualitativen Ausbildung mit Implementierung des Handlungsfeldes Essstörungen in den Fachhochschulen für Sozialarbeit gewidmet werden.

Beschreibung (eng): Advising on eating disorders

Demand analyse about advising services for eating disorders in St. Pölten from the point of view of experts

In this study a critical look was taken at the advising services for eating disorders in the provincial capital St. Pölten. The results of the research should show, if there is a need for a modification of the actual advising situation and if social work could make a contribution.

A theoretical description of the topics eating disorders, advising on social work and advising on eating disorders constitutes the basis of this thesis. The study itself is founded on inter-views with experts, who are working with people who are affected by eating disorders in the area of advising and therapy either in the area of prevention and research.

The study shows a born out of the questions of the research. There is a need for a modi-fication of the advising situation of people who are affected by eating disorders in St. Pölten regarding an extra demand and the social work plays a part in view of that. From the point of view of the experts networking, financing, professionalism, information and prevention are problems, moreover they demand a place to go for people who are affected and their family. The advising as a form of intervention and the job profile of a social worker is attached great relevance to the treatment of eating disorders. Very important therefore should be a quali-tative education in the courses Social Work of the Universities of Applied Sciences with the supply of “Eating Disorders” as a field of action.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2007

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Sankt Pölten; Essstörung; Prä-Therapie; Beratung; Bedarfsermittlung

Permanent Identifier