Titel (deu): Obdachlose Jugendliche in Wien

Autor: Gundacker, C. (Cornelia)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Sozialarbeit, Dipl.-Arb., 2007

Beschreibung (deu): Inhalt dieser Diplomarbeit sind Motive von obdachlosen Jugendlichen, welche unter der
Berücksichtigung des Genderaspektes aufgezeigt werden. Um die Forschungsfrage beantworten zu
können, werden relevante Begriffe erläutert, Ursachen die in der Literatur vorzufinden sind angegeben,
sowie wissenschaftliche Erklärungsversuche aufgezeigt. Nach der Darstellung der methodischen
Vorgangsweise folgt die Ausführung der Ergebnisse der qualitativen Forschung. Aus diesen werden
Motive abgeleitet, die Jugendliche in Wien haben, ihren Lebensmittelpunkt auf die Straße zu verlegen.
Motive obdachloser Jugendlicher lassen sich aus dem Herkunftssystem, der subjektiven Empfindung,
der Attraktivität der Straße, sowie aus dem gesellschaftlichen Kontext ableiten. Hierbei sei festzuhalten,
dass die Motive der Jugendlichen auf massive Problemlagen in den Familien zurückzuführen sind.
Interessant erscheint, dass die Möglichkeit auf der Straße eigener Regisseur des Lebens sein zu
können, sowie das Phänomen der Wohlstandverwahrlosung als Beweggründe hervorgekommen sind,
welche sich in der Literatur nicht finden ließen. Dabei ist erwähnenswert, dass es sich bei obdachlosen
Jugendlichen jeweils um ein individuelles und meist multiples Motiv handelt, dass zum Entschluss führt,
das eigene Zuhause zu verlassen. Es wurden bezüglich des Genderaspektes keine expliziten
Unterschiede gefunden. Abschließend wurden relevante sozialarbeiterische Ansätze herausgearbeitet.

Beschreibung (eng): The paper describes the motives of homeless adolescents, are seen under the consideration of the
gender aspect. The paper consists out of an explanation of relevant terms and causes, which can be
found in literature. Also, different ways of scientific explanations are pointed out.
After the description of methods and procedures follow the results of research. The reasons why
adolescents put their center of life on the street can be seen out of those results. Motives of adolescents
can be lead back to their former way of life, their individual feelings, the attraction of living on the street
and to the society itself. It is important to see that the motives are caused by massive problems in their
family surroundings. Adolescents feel that they have more power of their own life on the streets. This
and the phenomenon of prosperity decline cannot be found in up to now’s literature. It is important to
mention that individual and multiple problems can lead to homelessness. Regarding to the gender
aspect there were no explicit differences found.
The final part of the paper deals with how social work can be applied in this field of work.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2007

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Wien; Jugend <14-18 Jahre>; Obdachlosigkeit

Permanent Identifier