Titel (deu): Zufluchtsort Mutter-Kind-Haus

Autor: Binder, E. (Elisabeth)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Sozialarbeit, Dipl.-Arb., 2008

Beschreibung (deu): Die Beziehung zwischen Mutter und Kind ist die wichtigste Bindung im Leben eines Menschen. Von ihr hängt alles weitere ab. John Bowlby und Mary Ains-worth, gewissermaßen die Eltern der Bindungstheorie, haben die Entwicklung dieser Bindung in vier Phasen beschrieben und mehrere Bindungstypen klassi-fiziert. Ebenfalls bedeutend ist die Typologie von Bindungsstörungen, die unter anderem durch ein Fehlen der Mutter-Kind-Beziehung hervorgerufen werden können, nach Karl Heinz Brisch.
Die Mitarbeiterinnen des Mutter-Kind-Hauses St. Pölten (Muki) werden im Lau-fe ihres Arbeitsalltages immer wieder mit der Situation einer wenig ausgebilde-ten Bindung zwischen Mutter und Kind konfrontiert. Ihr Auftrag ist es, die Klien-tinnen der Einrichtung dabei zu unterstützen, diese Defizite auszugleichen.
Im Zuge dieser Arbeit wird anhand eines Fallbeispiels die sozialarbeiterische Unterstützung durch die Betreuerinnen beleuchtet und durch Interviews mit mehreren Bewohnerinnen des Mutter-Kind-Hauses überprüft, ob die im Betreu-ungskonzept der Einrichtung vorgesehenen Maßnahmen zur Anwendung kommen.
Die Schlussfolgerungen die aus dieser Arbeit gewonnen werden, führen in Ka-pitel 7 zu einer Empfehlung. Im Zuge dieser werden folgende Fragen beantwor-tet: Trägt ein Aufenthalt im Mutter-Kind-Haus maßgeblich zur Verbesserung des Verantwortungsgefühles der jungen Mütter bei? Sind die Mütter dazu in der
II
Lage Verantwortung zu übernehmen? Und unterstützt ein Aufenthalt in der Ein-richtung die Mutter-Kind-Beziehung?
Ziel des Betreuungskonzeptes der Einrichtung ist es, den Bewohnerinnen wäh-rend ihrer Zeit in der Einrichtung bewusst zu machen, dass es eine große Ver-antwortung mit sich bringt, Mutter zu sein. Den Forschungsergebnissen zufolge werden sie durch die Betreuerinnen dabei unterstützt, dieser Verantwortung gerecht zu werden, und auf ein selbstständiges Leben mit ihren Kindern vorbe-reitet.
III

Beschreibung (eng): The relationship between a mother and her child is the most important bonding in the life of a human being. John Bowlby and Mary Ainsworth, the parents of the bonding theory, describe the development of this relationship in four phases and classify several types of bonding. The typology of interferences in bonding caused by the absence of a relationship between mother and child were de-scribed by Karl-Heinz Brisch.
The employees of the mother-child shelter in St. Pölten, are continuously faced with the situation of a poorly developed relationship between the mothers and their children. It is their assignment to support the clients to overcome these deficits.
This diploma thesis presents the social work support of the carers and helpers through a case study based on interviews with several residents of the shelter, and evaluates if the concepts designed in the institution are also implemented.
The following questions are answered in this thesis: Does the shelter for moth-ers with children make an important contribution to an increase of a sense of responsibility among the young mothers? Are the women able to take respon-sibility for their children? And does the shelter support the relationship between mother and child?
IV
The aim of the institution is that these young women develop a better under-standing of their responsibility while living in the shelter. The results of the re-search show that they are supported by the employees of the shelter to cope with this responsibility and are prepared for an independent life with their children.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2008

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Mutter-Kind-Einrichtung; Bindungslosigkeit; Kindeswohl

Permanent Identifier