Titel (deu): Rezeptionsverhalten im Print- und Online Bereich in Österreich am Beispiel "WirtschaftsBlatt"

Autor: Bayer, O. (Oliver)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Medienmanagement, Dipl.-Arb., 2008

Beschreibung (deu): Diese Arbeit setzt sich mit dem Unterschied des Rezeptionsverhaltens bei Print-
Tageszeitungen und Online-Tageszeitungen auseinander.
Das Rezeptionsverhalten geht einher mit dem Begriff Lesen. Lesen hat sich in seiner geschichtlichen Entwicklung stark verändert und der heutige Begriff hat mit den Erkenntnissen aus der Geschichte nicht mehr viel gemeinsam.
Aus wissenschaftlicher Sicht müssen im Bezug auf Rezeption zwei verschiedene Forschungsansätze unterschieden werden: kommerzielle Nutzungsforschung und kommunikationswissenschaftliche Nutzungsforschung. Die Medien haben
vor allem ein kommerzielles Interesse am Leser und betreiben aus diesem
Grund größtenteils quantitative Forschung, die dazu dient, aus dem Leser eine wirtschaftlich verwertbare Größe zu machen. Allerdings spielt der Rezipient im
Geschäftsmodell von Tages und Online-Zeitungen eine doppele Rolle, weshalb
die Zeitungsverlage auch die redaktionelle Forschung nicht vernachlässigen
sollten.
Die Tageszeitung WirtschaftsBlatt, sowie ihre Online-Version www.wirtschaftsblatt.at dienen als Untersuchungsobjekt, um Unterschiede im Rezeptionsverhalten herauszuarbeiten.

Beschreibung (eng): This Thesis deals with the difference between the reception of print and online newspapers. Reception is attended by the term reading. As far as the historical development of reading is concerned, it can be stated that the meaning of
reading has drastically changed throughout the centuries and hasn’t got much in
common with today’s comprehension of this term.
From the scientific point of view it is necessary to differentiate between two terms of readership science: The approach of the communication studies and the
commercial approach towards reading. Media corporations have primarily commercial interests concerning their readers and this is why they measure them by contact and contact possibilities in order to. Nevertheless, the reader has two important roles in the business models of print and online newspapers.
Furthermore, it is also crucial for the publishing houses to not neglect scientific research concerning the content of their products.
The Austrian daily economy newspaper WirtschaftsBlatt and its online-version provide the basis for the research to detect differences between the reception of print and online newspapers.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2008

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Zeitung; Österreich; Rezeption

Permanent Identifier