Title (deu): Politische Kommunikation mit Erstwählern

Author: Hayden, N. (Nika)

Description (deu): St. Pölten, FH-Stg. Medienmanagement, Dipl.-Arb., 2008

Description (deu): Bei der Landtagswahl in Niederösterreich am 30. März 2008 verlor die SPÖ ein Drittel ihrer Wähler und stürzte vom 33 Prozent auf 25 Prozent ab. Nachwahlbefragungen zeigten, dass die SPÖ NÖ die älteste Wählerstruktur aller Parteien hat und junge Erwachsene kaum die SPÖ wählten. 2008 waren erstmals auch 16-jährige wahlberechtigt. Die Erstwähler stellten damit rund 10 Prozent aller Wahlberechtigten. Dieser Arbeit zeigt auf, mit welchen Kommunikationsinstrumenten die SPÖ NÖ diese 10 Prozent der Wähler besser erreichen kann. Dafür wurden Ideen aus dem Bereich der Werbung, des Marketings und der Public Relations herangezogen. Es wird gezeigt, dass Jugendliche sich durchaus für Politik interessieren, aber eine kritische Distanz zu den Parteien behalten. Da für Jugendliche „klassische“ Medien eine geringere Rolle spielen müssen andere Wege gefunden werden um mit Erstwählern zu kommunizieren. . Ein Modell für die zukünftige Kommunikation der SPÖ NÖ mit Erstwählern setzt daher auf einen jährlichen landesweiten Bandcontest. (Jugendliche interessieren sich für Musik). Der Bandcontest dient als Anknüpfungspunkt für die weitere politische Kommunikation mit Erstwählern. (Homepage, persönliche Gespräche mit Jugendlichen, Pressearbeit).

Description (eng): In the 2008 election of the state parliament of Lower Austria the Social Democratic Party SPÖ lost one third of its voters and received 25 percent of all votes instead of 33 percent in 2003. Exit polls showed, that the average SPÖ-voter was older than the average voter of any other party. Very few young adults voted the SPÖ 2008 16 to 18 years old were entitled to vote for the first time. Therefore 10 percent of all those entitled to vote were first-time voters. This paper shows witch communication tools the SPÖ may use to gain a better access to these 10 percent of all voters. Therefore different ideas and approaches form the fields of advertising, marketing and public relations were used. It is shown, that young adults are interested in politics although they keep a critical distance towards political parties. „Classical“ media, play a lesser part in the life of young adults. Thus political parties must find other ways to communicate with first-time-voters. The model for the future communication of the SPÖ with first-timevoters presented in this paper thus centres around an annual band contest. (Young adults are especially interested in music). The band contest is the linchpin of further political communication with firsttime- voters. (Homepage, face-to-face communication, media-relations.)

Object languages: German

Date: 2008

Rights: © All rights reserved

Classification: Politische Kommunikation; Erstwähler

Permanent Identifier