Titel (deu): Werbewirkung und -akzeptanz auf Sportevents

Autor: Pöchtrager, A. (Andrea Ulrike)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Medienmanagement, Dipl.-Arb., 2009

Beschreibung (deu): Sportsponsoring erzählt Geschichten – Geschichten rund um Marken und Unternehmen – die bei Menschen positive Gefühle auslösen und sich in den Köpfen verankern. Durch das hohe Werbeaufkommen in unserer Gesellschaft reagieren Konsumenten immer häufiger mit Abwehr gegenüber den beworbenen Produkten. Als „below-the-line“-Instrument rückt Sportsponsoring zunehmend in den Vordergrund des werbewirtschaftlichen Interesses. Es stellt sich nun jedoch die Frage, ob Sportsponsoring mehr akzeptiert wird als Werbung im Vergleichsmedium Fernsehen. Wie wird Werbung wahrgenommen und wie wird mit Emotionen gearbeitet?
In dieser Arbeit wird zunächst auf die gesellschaftlichen Veränderungen,
auch im Hinblick auf die Werbung, eingegangen. Im weiteren Verlauf
werden Werbewirkungstheorien und Ansätze aus der Werbeforschung
vorgestellt. Kapitel vier, Werbung im TV – eine Beschreibung, dient zur
kurzen Erklärung von Fernsehwerbung. Im weiteren Verlauf der Arbeit
wird auf Sponsoring und Sportsponsoring eingegangen, sowie eine Abgrenzung
der Zielgruppe „18-30jährige“ vorgenommen.
Aufbauend auf die gewonnen Informationen werden sechs Hypothesen aufgestellt, die Auskunft über die Einstellung der Konsumenten zum Sportsponsoring im Vergleich zu Fernsehwerbung eben sollen. Am Beach Volleyball Grand Slam in Kärnten/Klagenfurt wurde eine quantitative Fragebogenuntersuchung bei den Besuchern durchgeführt. Die
Forschungsmethode soll Aufschluss darüber geben ob Werbung auf
Sportevents mehr akzeptiert wird als Werbung im TV und wie diese auf
die Konsumenten wirkt.

Beschreibung (eng): Sport sponsoring, as a communication instrument, is been given more and more priority by the economy. An increasing number of companies are using the advantage of this below-the-line instrument to anchor
themselves in the brains of the consumers. Through the high emergence
of advertising in our society, the consumers react frequently with
resistance towards the advertised products. Sport sponsoring tells stories
around brand, so that the consumers are getting a positive feeling
related to the enterprise/brand. Some questions are coming up. Is sport
sponsoring more accepted then advertising on television? How is advertising
perceived and how can emotions be inserted?
In this diploma thesis the changes in the society will be explained, also
regarding to advertising. In the further course, theories and attempts
from the scientific research of advertising will be presented. Chapter four
– advertising on TV – a definition, provides a short explanation of advertising
on television. Furthermore the thesis deals with sport sponsoring
and sponsoring in general. A differentiation regarding the target group of
the 18 to 30 year olds was also carried out.
On the theoretical base of advertising, advertising on television and
sport sponsoring, seven hypothesizes are going to be analyzed and
formed, which give information about the attitude of the consumers towards
sport sponsoring, in comparison to advertising on television. On
the Beach Volley Ball Grand Slam in Carinthia/Klagenfurt a quantitative
questionnaire was handed out to the visitors of the event. The method of
the scientific research should tell us, if advertising on sport events is
more accepted then advertising on television, and how it works.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2009

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Klagenfurt; Beachvolleyball; Sportveranstaltung; Sportsponsoring; Werbewirkung; Erwachsener <18-30 Jahre>

Permanent Identifier