Titel (deu): Die Nutzung von Propaganda in Animationsfilmen am Fallbeispiel Iran

Autor: Wimmer, S. (Sebastian)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Medienmanagement, Dipl.-Arb., 2008

Beschreibung (deu): Diese Diplomarbeit behandelt die Verwendung von Propaganda in iranischen Animationsfilmen. Dazu werden 18 iranische Animationsfilme, welche auf den staatlichen Sendern von 2005 bis 2008 ausgestrahlt wurden, einer qualitativen Analyse unterzogen. Dabei wird geklärt, ob es sich bei den Filmen tatsächlich um Propagandafilme handelt, ob Feindbilder geschaffen werden, ob der Inhalt auf Wahrheiten oder auf Lügen aufbaut, welche Ziele durch die iranische Propaganda verfolgt werden und an welche Zielgruppe sich die Filme richten. Es zeigt sich, dass alle analysierten Animationsfilme Propaganda verbreiten und sich gegen Israel und die USA richten. Der Inhalt stützt sich etwa bei der Hälfte der Filme auf unwahre Behauptungen, während sich die restlichen Filme auf wahre Aussagen berufen, die zum Teil als historische Fakten angesehen werden. Diese werden jedoch sehr einseitig wiedergegeben. Die propagandistischen Animationsfilme aus dem Iran werden außerdem mit vergleichbaren Filmen aus Deutschland, den USA und Russland aus der Zeit des Zweiten Weltkrieges verglichen, um etwaige Parallelen aufzuzeigen. Darüber hinaus werden Medienwirkungstheorien hinterfragt und Annahmen über die Wirkung von propagandistischen Animationsfilmen formuliert. Es kann davon ausgegangen werden, dass Propaganda mit der Zunahme der Medien nicht abnimmt sondern eher zunehmen wird und propagandistische Animationsfilme einen Beitrag zur fiktionalen Wirklichkeit der Medien leisten. Da vor allem Kinder gerne Animationsfilme rezipieren, wird auch untersucht, ob und welchen Nutzen Kinder aus Animationsfilmen im Sozialisationsprozess ziehen und auf welche Weise sie beeinflusst werden.

Beschreibung (eng): This thesis covers the use of propaganda in animated films in Iran. Therefore 18 Iranian animations, which were shown on state-owned television channels between 2005 and 2008, were qualitatively analyzed. The analysis clarifies if the clips meet the requirements of propaganda, if bogeymen are made out of others, if their content bears on verities or lies, what kind of propagandistic purposes are pursued and what kind of audience is targeted by them. It becomes apparent that all analyzed clips propagate propaganda and oppose the USA and Israel. Half of the clip’s messages are based on untrue allegations. The other films refer to veritable events or historical facts, although they are reproduced unilaterally. US-American, German and Russian propagandistic animations from World War II will be compared to the analyzed Iranian films to find similarities. Additionally several media theories are described to make a supposition about the media impact of propagandistic animation films. It is believed that propaganda will grow with the increase of the media. Propagandistic animations also influence our perception of reality by spreading fictional media reality. As children are mainly targeted by such films, it will also be looked upon the influence of animations during socialization.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2008

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Iran; Animationsfilm; Propaganda

Permanent Identifier