Title (deu): Zusammenhänge zwischen Menschen mit psychosozialen Problemlagen und dem Drehtüreffekt

Author: Amblaczky, A. (Adriana)

Description (deu): St. Pölten, Bachelorstudiengang Soziale Arbeit, Bachelorarbeit 2019

Description (deu): In dieser Forschungsarbeit wurden die Zusammenhänge, die dazu führen, dass Menschen mit psychosozialen Anliegen oft zu Drehtürpatient_innen werden, aufgedeckt und die Rolle der Sozialen Arbeit bei der adäquaten Betreuung von Menschen mit psychosozialen Anliegen auf der Primärversorgungsebene erforscht. Dabei wurden Expert_innen-Interviews mit Fachkräften der Sozialen Arbeit, der Allgemeinmedizin, der Psychotherapie und auch mit Patient_innen durchgeführt. Die Daten wurden mittels der Auswertungsmethode des offenen Kodierens ausgewertet. Die zentralen Ergebnisse der Forschung untermauern, dass die Qualität der Betreuung von Menschen mit psychosozialen Problemen auf der Primärversorgungsebene einen starken Einfluss auf den Drehtüreffekt hat und die soziale Arbeit eine bedeutende Rolle in der Betreuung hat.

Description (eng): This research paper explores the backgrounds that lead people with psychosocial concerns to became Heavy Users, and reveals the role of social work in providing adequate care for people with psychosocial concerns, at the primary care level. Interviews with specialists were conducted with professionals from the area of social work, general medicine, psychotherapy and also with patients. The data was evaluated by using the method of open coding. The key findings of the research substantiate that the quality of care of people with psychosocial problems on the primary care level strongly relates to the phenomena of Heavy Users, and that social work plays a significant role in caring.

Object languages: German

Date: 2019

Rights: © All rights reserved

Permanent Identifier