Title (eng): Heart rate variability at the anaerobic threshold between performance and non-performance oriented subjects

Author: Vodicka, J. (Jeannine)

Description (deu): St. Pölten, Studiengang Digital Healthcare, Masterarbeit, 2019

Description (deu): Einleitung Beinahe alle bislang vorliegenden Studien haben gezeigt, dass eine hohe Herzratenvariabilität vor koronaren Herzerkrankungen schützen kann und dass die Herzratenvariabilität durch regelmäßiges Training sowie Ausdauertraining erhöht werden kann. Eines der Ziele dieser Arbeit war es, einen möglichen Unterschied der Herzfrequenzvariabilität an der anaeroben Schwelle zwischen trainierten und untrainierten Personen zu untersuchen. Mit dieser Untersuchung soll überprüft werden ob die Herzfrequenzvariabilität durch vermehrtes Ausdauertraining tatsächlich erhöht ist. Da die Messung der Herzratenvariabilität im Bereich Sport und hier im speziellen im Trainingssteuerungsbereich an Bedeutung gewonnen hat, war ein weiteres Ziel dieser Arbeit, die Reliabilität der Herzfrequenzvariabilität während einer Ruhesituation und einer standardisierten ergometrischen Belastungsuntersuchung auf dem Laufband herauszufinden. Die gewonnenen Informationen könnten somit der Gesundheitsförderung und der Erstellung von Trainingskonzepten dienlich sein. Forschungsfrage Forschungsfrage 1: Wie reliabel ist die Herzfrequenzvariabilität bei einem "Lagewechsel-Test" und einem Laufband ergometrischen Belastungstest bei leistungsorientierten Probanden und einer Peergroup? Forschungsfrage 2: Kann an der anaeroben Schwelle ein Unterschied in der Herzfrequenzvariabilität bei trainierten und nicht trainierten Probanden festgestellt werden? Methodik In dieser Pilotstudie führten 5 ausdauertrainierte und 5 untrainierte männliche Probanden im Alter von 30 bis 35 Jahren zwei verschiedene Tests durch. Ein 15- minütiger Lagewechseltest und eine ergometrische Belastungsuntersuchung auf dem Laufband nach dem Conconi-Testschema wurden durchgeführt. Beide Tests wurden von jedem Probanden nach einer einwöchigen Pause ein zweites Mal wiederholt. Ergebnisse Diese Studie kann die Reliabilität der Herzfrequenzvariabilität nicht vollständig bestätigen. An der anaeroben Schwelle wurde kein statistisch signifikanter Unterschied zwischen ausdauertrainierten und untrainierten Probanden gefunden. An der anaeroben Schwelle konnte allerdings ein visueller Unterschied zwischen beiden Probandengruppen festgestellt werden.

Schlüsselwörter Herzfrequenzvariabilität, Reliabilität, Conconi, Anaerobe Schwelle.

Description (eng): Introduction According to the literature, most of the available studies have already established that high heart rate variability can protect against coronary heart disease and that heart rate variability can be increased through regular training and endurance training. One of the goals of this work was to investigate a possible difference in heart rate variability at the anaerobic threshold between trained and untrained subjects. The aim of this investigation is to examine whether the heart rate variability is actually increased by regular endurance exercises. Since the measurement of heart rate variability in the field of sports and here in particular in the training control area has become more important, it was a further goal to find out the reliability of heart rate variability during a resting situation and a standardized treadmill ergometric test. The information obtained could thus be useful for health promotion and the creation of training concepts. Question Research Question 1: How reliable is heart rate variability during a “change of position test” and treadmill ergometric exercise in performance-oriented subjects and a peer group? Research Question 2: At the anaerobic threshold, can a difference in heart rate variability be found among trained and untrained subjects? Method In this pilot study, 5 trained and 5 untrained male subjects aged 30 to 35 years performed two different tests: a 15-minute change of position test and a treadmill ergometric test according to the Conconi test scheme. Both tests were repeated second times by each subject after a one-week break. Results This study can not completely confirm the reliability of the heart rate variability. At the anaerobic threshold, no statistically significant difference between trained and untrained subjects was found. However, also at the anaerobic level, a visual difference between both groups of subjects could be determined.

Keywords Heart rate variability, Reliability, Conconi, Anaerobic Threshold.

Object languages: English

Date: 2019

Rights: © All rights reserved

Classification: Herzfrequenzvariabilität ; Reliabilität ; Conconi-Test ; Anaerobe Schwelle

Permanent Identifier