Title (eng): Usability-study and acceptance analysis of VivaBack's eCoach in comparison to the personal feedback-coaching

Author: Stockreiter, N. (Niklas)

Description (deu): St. Pölten, Studiengang Digital Healthcare, Masterarbeit, 2019

Description (deu): Hintergrund: Rückenschmerzen sind ein allgegenwärtiges globales Problem. Das Problem ist die Häufigkeit von Rückenbeschwerden und Rückenschmerzen, insbesondere chronischen Kreuzschmerzen, die Schwierigkeit und Unklarheit der Diagnose und die daraus resultierenden unnötigen radiologischen Bildgebungsverfahren und weiteren Behandlungen. Ziel: Ziel dieser Arbeit ist es, einen Überblick über das allgemeine Thema zu geben und einen möglichen neuen Ansatz zur Behandlung des Problems der Rückenschmerzen mit dem sensorbasierten System von VivaBack zu präsentieren. Hauptziel ist, die beiden vorgestellten Feedback-Methoden – face-to-face Coaching und eCoach – mit Hilfe von zwei Teilnehmergruppen und zwei verschiedenen Fragebögen zu vergleichen und die Usability des eCoach zu ermitteln. Methodik: Zuerst wurde eine Literaturrecherche wurde durchgeführt, um einen Überblick über das vorherrschende Problem zu geben. Anschließend wurden 20 Rückenhaltungsmessungen an 20 Teilnehmern mit dem sensorbasierten System von VivaBack durchgeführt und Feedback auf zwei verschiedene Varianten gegeben. Mittels Online-Fragebögen wurden beide Gruppen nach dem Wissenstransfer, der Akzeptanz der gegebenen Feedback-Methode und der Usability des eCoach gefragt. Ergebnisse: Ergebnisse sind die Präsentation der gewonnenen Daten auf Basis von Fragebögen und der daraus resultierende Vergleich beider Feedbackverfahren sowie ein erster Usability-Test für den eCoach. Vergleicht man die Ergebnisse der einzelnen Fragen zwischen den beiden Gruppen, so zeigt sich, dass das persönliche Feedback immer besser bewertet wurde als der eCoach. Wird als Vergleichswert ein Mittelwert über alle 10 Fragen verwendet, ergibt sich aus dem persönlichen Feedback ein niedrigerer Mittelwert von 1,94, was wiederum besser ist, während der eCoach einen höheren Mittelwert von 3,09 erreicht, was wiederum schlechter ist. Der SUS-Score für die Bewertung der Usability liegt zwischen 75 und 80,5 auf einer Skala von 0 (schlecht) bis 100 (exzellent) und kann daher als solides gutes System bewertet werden. Schlussfolgerung: Es kann gesagt werden, dass der eCoach in seinem aktuellen Entwicklungsstand nicht den gleichen Effekt hinsichtlich Wissenstransfer erzielen kann und subjektiv weniger von den Teilnehmern akzeptiert wird als ein persönliches Feedback. Daher kann der eCoach derzeit das Feedback durch den Physiotherapeuten nicht ersetzen. Hinsichtlich der Usability wird ein SUS-score von immerhin 75 bis 80,5 erzielt woraus sich schließen lässt, dass der eCoach als solides gutes System bewertet werden kann. Im aktuellen Entwicklungsstand kann der eCoach zumindest als unterstützende Funktion angeboten werden, um von zu Hause aus auf die ausgewerteten Daten und Inhalte des Feedbacks zugreifen zu können.

Description (eng): Background: Back pain is an omnipresent global problem. The problem is the incidence of back complaints and back pain, especially chronic lower back pain, the difficulty and obscurity of diagnosis and the resulting unnecessary radiological imaging procedures and other treatments. Aim: The aim of this paper is to give an overview of the general topic and to present a possible new approach for dealing with the problem of back pain, using the sensor-based system by VivaBack. Further the major goal is to compare the two existing feedback methods presented – face-to-face coaching and automated eCoach – and to determine the usability of the eCoach with the help of two groups of participants and two different questionnaires. Method: A literature search was performed in order to give an overview of the prevailing problem. Additionally, 20 back posture measurements were performed on 20 participants with the VivaBack sensor-based system. By two online questionnaires, both groups were asked about the transfer of knowledge, the acceptance of the given feedback method and the usability of the eCoach. Results: The results are the presentation of the acquired data on the basis of questionnaires and the resulting comparison of both feedback methods, as well as a first usability test for the eCoach. If the results of the individual questions are compared between the two groups, it can be seen that the face-to-face feedback was always rated better than the eCoach. If an average value across all 10 questions is used as comparison value, the face-to-face feedback results in a lower mean value of 1.94, which is better, while the eCoach achieves a higher mean value of 3.09, which is worse. The SUS score for the evaluation of usability is between 75 and 80.5 on a scale of 0 (bad) to 100 (excellent) and can therefore be evaluated as a solid good system. Conclusion: It is stated that the eCoach at its current stage of development cannot achieve the same effect in terms of knowledge transfer and is subjectively less accepted by the participants than face-to-face feedback. Therefore, the eCoach currently cannot replace the feedback via physiotherapist. With regard to usability and a SUS score of at least 75 to 80.5, it could be concluded that the participants were satisfied with the usability and that the eCoach is a solidly good system. At the current stage of development, the eCoach can be at least offered as a supporting feature to access the evaluated data and content of the feedback from home.

Object languages: English

Date: 2019

Rights: © All rights reserved

Classification: Rückenschmerz ; Coaching ; Rückmeldung ; Zwischenmenschliche Beziehung

Permanent Identifier