Title (deu): Umweltsiegel in der Papier- und Druckbranche

Author: Güldner, C. (Christin)

Description (deu): St. Pölten, Studiengang Digitale Medientechnologien, Masterarbeit, 2019

Description (deu): Nachhaltigkeit ist in den letzten Jahren immer mehr ins Zentrum gerückt. Die Menschen werden sich immer mehr bewusst, dass in Sachen Umweltschutz und Nachhaltigkeit größere Schritte gemacht werden müssen. Gerade im Printbereich, wo viele Ressourcen benötigt werden, existiert eine Vielzahl an Umweltsiegeln, die diese Nachhaltigkeit und den Umweltschutz unterstreichen sollen. Doch gibt es nicht vielleicht zu viele dieser Siegel? Ist dieser Sachverhalt unübersichtlich für VerbraucherInnen? Und wie schwierig gestaltet sich für Unternehmen der Weg zum Umweltsiegel? Diese Arbeit gibt einen Überblick über bestehende Umweltsiegel, erklärt ihre Herkunft und die Anforderungen, um sie zu erhalten. Weiterhin wurden VerbraucherInnen zum Thema Nachhaltigkeit und Umweltsiegel befragt. Ebenso wurden ExpertInnen-Interviews geführt. Die Forschungsfrage lautet: Wie sinnvoll ist ein einheitliches Umweltsiegel in der Druck- und Papierbranche und wie könnte dieses Siegel aussehen? Hypothese: Ein einheitliches Siegel bringt aufgrund der Übersichtlichkeit einen Vorteil für die VerbraucherInnen und könnte sich aus den Einzelaspekten der verschiedenen Siegel zusammensetzen. Weiterhin fand am 22.01.2019 an der Fachhochschule St. Pölten eine Ringvorlesung zum Thema "Nachhaltige Entwicklung als Kommunikationsaufgabe" statt. Der dort Vortragende, Dr. Erik Bauer, erwähnte, dass die Gruppe der Postmaterialisten die Gruppe der Sinus-Milieus® seien, die sich am meisten für Nachhaltigkeit interessieren. Daraus ergab sich die These, dass Postmaterielle sich eher mit dem Thema Nachhaltigkeit als Personen, die anderen Milieus zugeordnet werden können.

Description (eng): Sustainability has become more and more important in the past years. People are becoming more and more aware of the need to take greater steps in environmental protection and sustainability. Especially in the print sector, where many resources are needed, there is a multitude of environmental labels that should underline this sustainability and environmental protection. Are there too many of these labels? Does this large number of labels confuse consumers? And how difficult is it for a company to get certified? This thesis gives an overview of existing environmental labels, explains their origin and the requirements to obtain them. Furthermore, consumers were asked about sustainability and eco-labels. Likewise, expert interviews were conducted. The research question is: How useful is a single environmental label in the printing and paper industry and what could this label look like? Hypothesis: One consistent label could unite aspects of already existing, different labels, and make it easier for consumers to recognize certified products. Furthermore, the lecture series "Sustainable Development as a communication task” took place on 01-22-2019 at the University of Applied Sciences St. Pölten. Lecturer Dr. Erik Bauer statet, that people with post-materialistic views, as part of the Sinus-Milieu®, are most interested in sustainablity. This resulted in the thesis, that Post-materialists are more concerned with sustainability than persons who can be assigned to other milieus.

Object languages: German

Date: 2019

Rights: © All rights reserved

Classification: Nachhaltigkeit ; Papierindustrie

Permanent Identifier