Title (deu): Der Fuß als Fundament für die Qualität der Kniebeuge

Author: Kashofer, M. (Marie)
Sandhofer, L. (Lisa)

Description (deu): St. Pölten, Bachelorstudiengang Physiotherapie, Bachelorarbeit 2019

Description (deu): Einleitung: Im Profisport wird die Überkopfkniebeuge sowohl im Bereich der Leistungs-steigerung als auch im Bereich der Beurteilung der Leistungsfähigkeit eingesetzt. Die Übung ist in zahlreichen Testungen zur Vorhersage des Verletzungsrisikos integriert. Durch eine Dorsalextensionseinschränkung beider Sprunggelenke wird die Beinachse bei der Durchführung der Überkopfkniebeuge negativ beeinflusst. Dies äußert sich in Form einer Valgus-Stellung im Kniegelenk. Betrifft die Dorsalextensionseinschränkung nur eine Seite, sind die Auswirkungen noch kaum erforscht. Das Ziel der Studie ist es, herauszufinden, ob die einseitige Dorsalextensionseinschränkung einen negativen Einfluss auf die Ausführung der Überkopfkniebeuge hat.
Methoden: In Zusammenarbeit mit „Fußballmedizin“ wurden dafür sechs Probanden mit und zehn Probanden ohne einseitiger Dorsalextensionseinschränkung rekrutiert. Vor der Durchführung der Überkopfkniebeuge wurde das dominante Bein bestimmt und die Dor-salextensionsbeweglichkeit im oberen Sprunggelenk beider Beine ermittelt. Nach einem fünfminütigen Aufwärmen am Ergometer wurden die Markerpunkte geklebt. Die Durch-führung der Überkopfkniebeuge wurde mit einem Video aufgenommen und im Nachhinein mittels dem Programm Kinovea bewertet. Im Anschluss wurden die Ergebnisse deskriptiv ausgewertet.
Ergebnisse: In Gruppe 1 hatten drei Probanden bei der Durchführung der Überkopfknie-beuge eine leichte Valgus-Stellung im Kniegelenk und drei Probanden eine starke Valgus-Stellung im Kniegelenk. In Gruppe 2 zeigte nur ein Proband eine starke Valgus-Stellung im Kniegelenk. Die restlichen neun Probanden zeigten keine Beinachsenabweichung.
Schlussfolgerung: In der Studie konnte nicht signifikant bewiesen werden, ob eine einsei-tig verminderte Dorsalextensionsbeweglichkeit im Sprunggelenk eine Valgus-Stellung im Kniegelenk bei der Durchführung der Überkopfkniebeuge verursacht oder nicht. Dennoch lässt sich eine Tendenz ableiten. Gruppe 1 tendiert bei der Durchführung der Überkopf-kniebeuge zu einer Valgus-Stellung im Kniegelenk und Gruppe 2 zu einer korrekten Bein-achsenstellung. Weiterführende Studien sollten genauere Untersuchungen anstellen, um die Ergebnisse signifikant zu beweisen oder zu widerlegen und weitere Erkenntnisse über die Auswirkungen der einseitigen Einschränkung der Dorsalextensionsbeweglichkeit im Sprunggelenk auf das Bewegungsverhalten zu gewinnen.
KEYWORDS: Überkopfkniebeuge, eingeschränkte Dorsalextension im Sprunggelenk, Beinachse

Description (eng): Introduction: In professional sports, the overhead squat is used in both performance en-hancement and performance assessment. Furthermore, it is utilized to predict injuries and therefore prevent them. Limited dorsiflexion of both ankle joints negatively affects the leg axis when performing the overhead squat. It leads to a valgus leg position. If the limited dorsiflexion affects only one side, the effects have hardly been explored. The aim of the study is to find out if the one-sided limited dorsiflexion has a negative impact on the execu-tion of the overhead squat.
Methods: In collaboration with “Fußballmedizin”, six subjects with and ten subjects without limited unilateral dorsiflexion were recruited. Before performing the overhead squat, the dominant leg was identified and the dorsiflexion range of motion of the ankle was deter-mined in both legs. After a five-minute warm-up on the ergometer, the marker points were adhered. The performance of the overhead squat was recorded with a video camera and subsequently evaluated using the program Kinovea. Afterwards, the results were evaluated descriptively.
Results: In group 1, three subjects had a slight valgus leg position in the knee joint when performing the overhead squat and three subjects had a strong valgus leg position in the knee joint. In group 2, only one subject showed a strong valgus leg position in the knee joint. The remaining nine subjects showed no leg axis deviation.
Discussion: It could not be significantly demonstrated in the study whether limited unilat-eral dorsiflexion range of motion in the ankle joint caused a valgus leg position in the knee joint when performing the overhead squat. Nevertheless, a tendency can be derived. When performing the overhead squat, group 1 tends to have a valgus leg position in the knee joint and group 2 tends to demonstrate a correct leg axis position. There is a need of further investigations to significantly prove or disprove the results and to gain further insight into the effects of limited unilateral ankle dorsiflexion range of motion on movement be-havior.
KEYWORDS: overhead squat, limited ankle dorsiflexion, leg axis

Object languages: German

Date: 2019

Rights: © All rights reserved

Classification: Kniebeuge ; Sprunggelenk

Permanent Identifier