Titel (deu): Soziales Ehrenamt in der Evangelischen Kirche in Österreich

Autor: Kamauf, M. (Michael)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Sozialarbeit, Dipl.-Arb., 2010

Beschreibung (deu): Das soziale Ehrenamt hat in der Evangelischen Kirche Österreichs eine lange Tradition, die sich bis in die Urchristengemeinde zurückverfolgen lässt. In dieser Arbeit werden die Rahmenbedingungen des sozialen Ehrenamtes aufgezeigt. Neben kirchennaher Literatur wird auch am Beispiel des Kommunitarismus ein weltlicher Zugang zum sozialen Ehrenamt erläutert.
Fünf Mitarbeiterinnen in verschiedenen sozialen Ehrenämtern schilderten in narrativen Interviews ihre Sicht der Dinge. Die Interviews wurden nach der qualitativen Inhaltsanalyse nach Mayring analysiert und es ergaben sich folgende Kategorien: Persönlicher Werdegang, Motivation, hemmende Rahmenbedingungen, förderliche Rahmenbedingungen, Persönlichkeits- und Tätigkeitsprofil und Wirkung der Tätigkeit. Weiters wurde eine hauptamtliche Krankenhausseelsorgerin interviewt, die mit sechs ehrenamtlichen Mitarbeitern und Mitarbeiterinnen zusammenarbeitet.
Diese Arbeit soll dazu beitragen, dass der Kirche ihre soziale Aufgabe wieder mehr bewusst wird und sie diese durchgängig wahrnimmt und nicht auf zentrale Organisationen (wie z.B. Diakonie) alleine abschiebt. Ohne ehrenamtliches Engagement könnte die Kirche ihrer sozialen Aufgabe nicht mehr nachkommen, deshalb müssen neue Wege gefunden werden Ehrenamtliche zu motivieren, zu fördern und zu unterstützen.
Stichworte: Soziales Ehrenamt, Kommunitarismus, Evangelische Kirche in Österreich, Diakonie

Beschreibung (eng): Social volunteering has a long tradition in the protestantic church of Austria, which can be sourced in the early Christian community. In this paper the basic parameters of social volunteering are shown. Beside literature closely related to the church also communitarism is described as a secular form of social volunteering.
Five volunteers showed their point of view in narrative interviews. The interviews were analysed using the qualitative content analysis after Mayring and the following categories resulted: Personal history, motivation, supporting conditions, inhibitory conditions, profile of personality and activity and outcome of activity. Further an employee of pastoral care in hospitals, who works together with six volunteers, was interviewed.
This paper shall account for a church that is aware of its social duties, fulfills them completely and doesn’t shift them off to central organization (e.g. the “Diakonie”) alone. Without voluntary commitment the church cannot fulfill its social duties anymore, therefor new ways must be found to motivate, support and encourage volunteers.
Keywords: social volunteering, communitarism, protestantic church of Austria, Diakonie

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2010

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Evangelische Kirche; Sozialeinrichtung; Ehrenamtliche Tätigkeit

Permanent Identifier