Title (deu): Medienpräsenz im Frauensport - vom gesellschaftlichen Abseits zu öffentlicher Wahrnehmung : Eine empirische Analyse zur Sexualisierung im Sport

Author: Pabst, C. (Christina)

Description (deu): St. Pölten, Studiengang Medienmanagement, Masterarbeit, 2018

Description (deu): Frauen kämpfen seit Jahrzehnten um Gleichberechtigung im Leistungssport. Immer wieder werden die Leistungen der weiblichen Athleten trivialisiert und marginalisiert. Dies geschieht nicht nur innerhalb der Gesellschaft. Medien tragen einen großen Teil zu einer anhaltenden Sexualisierung des Frauensports bei. Durch eine visuelle Repräsentationsstrategie wird der weibliche Körper der Sportlerinnen in den Mittelpunkt der Sportberichterstattung gedrängt. Diese stereotype Einstellung der Gesellschaft und der Medien lässt sich auf die Anfänge des Frauensports im 19. Jahrhundert zurückführen. Zu dieser Zeit hatte die Gründung einer Familie Priorität. Aus diesem Grund wurden Frauen vermehrt von sportlicher Betätigung ausgeschlossen, um ihre Fortpflanzungsorgane vor angeblich gefährlichen sportlichen Einflüssen zu schützen. Besonders Frauen im Fußball haben im beliebtesten Männersport der Österreicher mit fehlender Aufmerksamkeit zu kämpfen. Daher wird in der vorliegenden Arbeit vermehrt auf die Entwicklung des Frauenfußballs eingegangen. Beispiele hinsichtlich einer Sexualisierung in der Gesellschaft und den Medien werden auch aus anderen Sportarten herangezogen. Hier ist ebenfalls der Einfluss der Allianzen Sport, Medien und Wirtschaft zu betonen. Diese sind zu einem großen Teil für eine Ungleichbehandlung der weiblichen Athleten verantwortlich. Neben aktuellen Beispielen aus der Medienlandschaft wird eine empirische Untersuchung zur Wahrnehmung der Rezipientinnen und Rezipienten durchgeführt. Der Fokus dieser Befragung besteht darin, herauszufinden, ob Frauen und Männer grundsätzlich eine Sexualisierung des Frauensports wahrnehmen und ob sich diese Wahrnehmung innerhalb der Geschlechter unterscheidet. Ziel der vorliegenden Arbeit ist, den Einfluss der Medien auf die gesellschaftliche Sicht der Frau im Sport aufzuzeigen. Außerdem sollen Leserinnen und Leser dieser Arbeit sensibilisiert werden für bestehende Stereotypen, für die subtile Art der Sportberichterstattung und ihren Einfluss auf die Wahrnehmung von Frauen – speziell Sportlerinnen – in der Öffentlichkeit.

Description (eng): For decades, women have been fighting for equal rights in competitive sports. The achievements of female athletes are consistently trivialized and marginalized. This does not happen only within the society. Media make a major contribution to the ongoing sexualization of women's sports. Through a visual representation strategy, the female body of athletes is pushed into the center of sports coverage. This stereotyped attitude of society and the media can be traced back to the beginnings of women's sport in the 19th century. At that time, founding a family was priority. For this reason, women were increasingly excluded from exercises in order to protect their regenerative organs from allegedly dangerous sports influences. Especially women in football have to fight in the most popular men's sports of Austrian people with a lack of attention. For this reason, the present thesis focuses on the development of women’s football over the past centuries. Examples of sexualization in society and the media are examined within football as well as other sports. Moreover, the influence of the sports, media and business alliances should be emphasized. These alliances are mostly responsible for unequal treatment of female athletes. In addition to current examples from the media landscape, an empirical study on the perception of the recipients is carried out. The focus of this survey is to find out whether women and men in principle perceive the sexualization of women's sports and whether this perception differs within the sexes. The aim of the present thesis is to show the influence of the media on the social view of women in sports. Furthermore, readers of this work should be made aware of existing stereotypes, the subtle nature of sports coverage and their influence on the perception of women - especially female athletes - in public.

Object languages: German

Date: 2018

Rights: © All rights reserved

Classification: Leistungssport ; Frauensport ; Sportberichterstattung ; Sexualisierung

Permanent Identifier