Title (eng): Rights expression languages

Author: Pernegg, K. (Kerstin)

Description (deu): St. Pölten, Studiengang Medienmanagement, Masterarbeit, 2018

Description (deu): Der Fokus dieser Masterarbeit liegt auf Right Expression Languages. Diese sind ein Teil von Digital Rights Management Systems und können Urheberrechtsvereinbarungen in einer eindeutigen, von Maschinen lesbaren Form ausdrücken. RELs spielen daher eine wichtige Rolle, wenn es um die Distribution, die Produktion und den Konsum von Produkten und Dienstleistungen im Mediensektor geht. Dies gerade auch, weil sich durch die Digitalisierung auch der Mediensektor laufend verändert. Obwohl es insgesamt mehr als 60 verschiedene RELs gibt, und diese seit den frühen 1990ern existieren, wurde sich wissenschaftlich nicht intensiv damit auseinandergesetzt. Daher scheint es wichtig, dieses Thema in dieser Masterthese zu bearbeiten. Dafür wurden 13 Right Expression Languages ausgewählt. Die Auswahlkriterien wurden hierbei mit Hilfe des Papers von Pellegrini et. al. (2018, 243) festgelegt. Diese teilen die Verwendungsbereiche der RELs in drei Bereiche ein: die Ver-tragsstrategie, die Lizenzstrategie und die Zugangs- und Vertrauensstrategie. In dieser Arbeit wurden hierbei nur RELs ausgewählt, die der Vertragsstrategie oder der Lizenzstrategie zugehörig sind. Zudem wurden nur die RELs gewählt, die von offiziellen Standardisierungsinstitutionen instandgehalten werden. Diese werden dann nach einem, aus der Literatur abgeleiteten, Kategoriensystem beschrieben und klassifiziert um einen besseren Überblick und eine generelle Vergleichsmöglichkeit zu bieten. Das Kategoriensystem umfasst die sechs Verwendungsbereiche von Chong et. al. (2006, 290-191), die Datenmodelle der RELs und deren Expressivität, sowie eine Zeitlinie. Die Konstruktion des Kategoriensystems wurde mit Hilfe einer systematischen Literature Review erstellt, die auf zirka 300 publizierten, akademischen peer-reviewed Paper zwischen 1989 bis heute basiert, die alle eine eindeutige Verbindung zu RELs als Forschungsgebiet haben. Dadurch können die gestellten Forschungsfragen beantwortet werden, die den aktuellen Status Quo der RELs, den historischen Hintergrund und deren Genealogie, deren Kompatibilität in Bezug auf die Expressivität und dem Datenmodell, sowie deren zukünftige Aussichten betreffen. Die Ergebnisse zeigen, dass RELs, obwohl diese bereits in den 1990ern entwickelt wurden, heute immer mehr an Bedeutung gewinnen. Die Verwendungsbereiche betreffend können die RELs zwischen spezifischen und generellen RELs unterschieden werden, je nachdem was die RELs unterstützen. Dahingehend können neun der 13 RELs als spezifische RELs und vier als generelle beschrieben werden. Dies kann auch eine Verbindung zur Expressivität sein, da generelle RELs oftmals eine breitere Auswahl an ausführbaren Rechten und Aktionen aufweisen als spezifische RELs. Die Datenmodelle der RELs zeigen außerdem, dass jede REL einen speziellen Existenzgrund hat und aus einem spezifischen Grund heraus entwickelt worden ist, da die RELs sich alle in ihren Aufgaben unterscheiden. Trotzdem haben sie alle ein oder mehrere Subjekte, die eine spezifische Ressource unter bestimmten Konditionen oder Beschränkungen haben möchten. Dies kann anhand der 13 RELs gesehen werden, da sie alle zumindest dieses Kernmodell der RELs aufweisen.

Description (eng): In this master thesis the focus of attention lies on Rights Expression Languages. They are one part of a Digital Rights Management System and can express copy-right agreements in an unambiguous machine-readable form. RELs are therefore important when it comes to consumption, distribution and protection of products and services in the media sector and will get even more important as the digitization still changes this sector. Although there are more than 60 different RELs, and they exist since the early 1990s, some of them are still not well addressed in research. Thus, it seemed important to address this highly relevant topic in the thesis. Therefore 13 Right Expression Languages were chosen. The selection was made with the paper of Pellegrini et. al. (2018, 243) as they classify the application area of RELs in three areas: contract policy, license policy and access and trust policy. For the thesis, only RELs of the contract policy and license policy were selected. Furthermore, only those RELs where chosen, which get maintained by official standardization bodies. They are going to be described and classified according to a system of categories that was derived from the literature to give a better overview and an overall comparison. This category system covers the six policy models after Chong et. al. (2006, 290-291), the RELs data model and their expressivity as well as a timeline. The construction of the category system was made through a systematic Literature Review based on approximately 300 published peer-reviewed academic works be-tween 1989 and today, each having an explicit reference to RELs as subject of research. This allows to answer the research questions concerning the actual status quo of the RELs, their historical development and genealogy, the application areas in which the RELs are used, the comparability in respect to its expressivity and Data Models as well as future perspectives. The results show, that although RELs were developed in the 1990s, they gain a lot importance today. Concerning the applica-tion areas, the RELs can also be differed between special purpose and general purpose RELs depending on what the REL supports. Therefore nine of the 13 RELs got classified as special purpose and four got classified as general purpose RELs. This can also be a connection to the expressivity as general purpose RELs often seem to have a wider range of actions/rights than special purpose RELs. The RELs data models furthermore show that each REL has a specific reason to exist and got developed out of a specific need as they all differ. Regardless, all have one or more subjects that want a specific resource under certain conditions/constraints. This can be seen in all 13 RELs in one or another way as it represents the core model of the RELs.

Object languages: English

Date: 2018

Rights: © All rights reserved

Classification: Maschinelle Lesbarkeit ; Lizenz

Permanent Identifier