Titel (deu): Schulabsentismus - Schulverweigerung - Schulabbruch

Autor: Müller, M. (Margot)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Sozialarbeit, Dipl.-Arb., 2010

Beschreibung (deu): Diese Arbeit behandelt das Thema „Schulverweigerung“, im Fokus stehen die Begriffsdiskussionen und eine Diskussion der Maßnahmen. Es stellt sich heraus, dass eine Vielfalt von Begriffen für „Fernbleiben von Schule“ in Theorie und Praxis verwendet werden. Die Unter- und Überordnung der Begriffe variieren und unterschiedliche Autoren teilen nach unterschiedlichen Kriterien ein. Die Forderung nach einer Einigung für eine verbesserte Kommunikation in der interdisziplinären Arbeit besteht.
Anhand von Praxismodellen und theoretischen Ausführungen werden Maßnahmen gegen „Schulverweigerung“ und deren Qualitätskriterien betrachtet. Die Ergebnisse daraus werden den Möglichkeiten der Einrichtung x-point Schulsozialarbeit in Niederösterreich gegenübergestellt. Das Ergebnis zeigt, dass die Bearbeitung des Problems Schulabsentismus sehr spezifische Vorgehensweisen erfordert, die x-point nicht zur Gänze erfüllen kann. Wenn jedoch eine Schule den Schwerpunkt auf dieses Phänomen legt, kann x-point ein guter Unterstützungspartner sein.
Das Ziel, das mit der Auseinandersetzung von Schulabsentismus erreicht werden soll, ist Kinder und Jugendliche vor einer Bildungsexklusion zu bewahren. Es gilt Modelle zu entwickeln, um durch frühe Prävention, durch gezielte Interventionen oder durch Reintegration, den Bildungszugang offen zu halten oder wieder zu öffnen.

Beschreibung (eng): This thesis about school refusal focuses on the definition of the term and discusses measures to be taken in order to address the problem. In both theory and practice, a variety of terms are used for “absence from school.” Authors also employ various terms and utilize different criteria to categorize the concept of school refusal. Therefore, a call exists for more agreement in order to improve communication in interdisciplinary collaboration.
Models of practice and theoretical explanations are used to examine measures against school refusal, as well as their quality. The results are compared with the possibilities that exist within the institutional framework of x-point school social work. It is shown that working with the problem of absenteeism from school requires very specific measures, which x-point can not entirely fulfill. However, if a school places emphasis on this problem, x-point can provide support.
The aim of closely examining the problem of school absenteeism is to protect children and youth from becoming excluded from the educational process. In order to maintain access to education, it is necessary to develop models which can prevent school absenteeism, intervene if it is occurring, and reintegrate children or youth affected by the problem.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2010

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Schulsozialarbeit;Schulpolitik; Schulverdrossenheit; Schulversäumnis; Verhaltensstörung; Sozialpädagogik; Schulpflicht; Schulversäumnis; Schulabbruch

Permanent Identifier