Titel (deu): Die Bedeutung der Vermittlung von Medienkompetenz im Unterricht von niederösterreichischen Hauptschulen in Bezug auf visuelle, audio-visuelle und Neue Medien

Autor: Hirschmüller, K. (Katharina)

Beschreibung (deu): St. Pölten, FH-Stg. Medienmanagement, Dipl.-Arb., 2006

Beschreibung (deu): Unter Medienkompetenz versteht man die Fähigkeit, Medien bedienen zu können, die Medienangebote zielgerecht zu nutzen und auszuwählen, selbst Medien zu gestalten und Medieninhalte kritisch zu rezipieren und zu hinterfragen.
Besonders der Schule wird die Aufgabe der Vermittlung von Medienkompetenz im Unterricht zugesprochen. Auch auf der politischen Ebene hat man diese Dringlichkeit der Vermittlung erkannt und formuliert Unterrichtsprinzipien, die eine Förderung von Medienkompetenz im Unterricht fordern. Der Medienbezug findet sich auch im allgemeinen Lehrplan und in den Lehrplänen der einzelnen Unterrichtsgegenstände wieder.
Die Vermittlung von Medienkompetenz wurde an einer niederösterreichischen Hauptschule analysiert. Lehrer/innen und Schüler/innen wurden anhand eines Fragebogens befragt. Der Vergleich der Sichtweisen beider Gruppen sollte über die tatsächliche Situation Aufschluss geben. Dabei wurde festgestellt, dass Medienkompetenz und deren Vermittlung noch eine relativ geringe Bedeutung im Unterricht hat. Die Realisierung der Vermittlung beschränkt sich hauptsächlich auf die Verwendung von Medien durch den/die Lehrer/innen oder das selbstständige Arbeiten der Schüler/innen mit Medien. Die Aspekte des kritischen Hinterfragens von Medieninhalten werden im Unterricht jedoch kaum berücksichtigt.
Das Bewusstsein für die Wichtigkeit der Vermittlung von Medienkompetenz muss bei den Lehrer/innen noch geschaffen werden. Auch fehlt das konkrete Wissen, welche Fähigkeiten Medienkompetenz enthält und wie die fachspezifischen Lehrziele mit der Ausformung von Medienkompetenz verknüpft werden können. Aus diesem Grund sollte vor allem in der Lehrerbildung die Methodik für eine Vermittlung von Medienkompetenz im Unterricht gelehrt werden. Zusätzlich sollte ein Standard eingeführt werden, der die Medienkompetenz der Schüler/innen überprüfbar macht.

Beschreibung (eng): In the previous years, various experts defined media competence and its aspects. These aspects include the ability of using media for defined objectives, technological knowledge about the handling of media, the ability to produce media and the ability to critically review media distributed contents.
Especially school plays an essential part to teach media competence. Even educational policy focuses on the necessity to impart media competence and defines teaching principles to advance media competence. The Austrian curriculum also contains media relevance in the common part as well as in various subject specific parts.
The imparting of media competence was evaluated and analysed by a questionnaire in a Secondary school in Lower Austria. Teachers and pupils were questionned and by comparing the differing views of both groups the situation in school should be clarified. It was found out that media competence and its imparting has a minor significance in teaching, but media are used by teachers and pupils in the way of producing and working with them. The aspect of reviewing contents critically is not taken into consideration.
Teachers’ awareness of the importance of imparting media competence still has to be established. Additionally, there is a lack of specific knowledge about the defined aspects of media competence and how to connect these dimensions with the objectives of the different subjects in the curriculum. As a matter of fact the methodology of teaching media competence should be part of teacher training. Furthermore a kind of standard should be introduced to evaluate pupils’ media competence.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2006

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Medienkompetenz; Pädagogik; Hauptschulunterricht

Permanent Identifier