Title (deu): Nichts über uns – ohne uns!

Author: Gradinger, C. (Claudia)
Greimel, C. (Cornelia)
Harrer, T. (Theresa)
Kots, J. (Johannes K.)
Ortner, P. (Paul)
Reiter, L. (Laura)
Taschner, S. (Sandra)
Thiemann, A. (Anna)

Description (deu): St. Pölten, Bachelorstudiengang Soziale Arbeit, Bachelorarbeit 2018

Description (deu): Das vorliegende Bachelorprojekt untersucht mit dem Action Research Ansatz nach Lewin, wie sich gesellschaftlich marginalisierte Gruppen selbst organisieren, sich dabei gegenseitig stärken und unterstützen können sowie in welcher Form die Sozialarbeit zur Unterstützung von Selbstorganisationen beitragen kann. Die Daten wurden im Forschungsprozess durch acht Student*innen in Form von Literatur- und Internetrecherche, Expert*inneninterviews sowie der teilnehmenden Beobachtung und primär durch eine Gruppendiskussion nach Fokusgruppen unter Betroffenen, qualitativ erhoben. Ergebnisse zeigen, dass gesellschaftspolitische Anerkennung und Sichtbarkeit sowie finanzielle Förderung durch die Politik und die Unterstützung der Sozialarbeit auf Augenhöhe für die Bildung selbstorganisierter Gruppen relevant ist.

Description (deu): Diese Bachelorarbeit beschäftigt sich mit dem Thema Selbstorganisationen von Randgruppen. Die Forschungsfragen sind: „Wie können sich Selbstorganisationen organisieren?“, „Wie können sie sich gegenseitig stärken?“ und „Welche Rolle hat die Soziale Arbeit?“ Acht Studierende haben sich mit unterschiedlichen Gruppen beschäftigt. Dabei wurde Literaturrecherche betrieben und Interviews geführt. Anhand der Methode „Partizipative Aktionsforschung“ wurden Selbstorganisationen eingeladen und eine Gruppendiskussion fand statt. Die Ergebnisse zeigen, dass Selbstorganisationen Anerkennung und Wertschätzung von der Gesellschaft und von der Sozialen Arbeit brauchen. Außerdem benötigen Selbstorganisationen eine finanzielle Unterstützung von der Politik.

Description (eng): This paper is about the topic of selforganisation of marginalized people in society. The main question of this study is how marginalized people organize themselves in groups, what they can learn from each other and how professional social work can support selforganisation. On the basis of a literature research and expert interviews, eight students researched on different marginalized groups. With the method of participatory action research selforganisations were included in the study process. With a group discussion the main aspects of selforganisations could be evaluated. The results show the most important aspects of selforganisations. They can be supported financially through politics. Furthermore, important aspects are the society’s appreciation for those organisations and the communication with social workers on the same level.

Object languages: German

Date: 2018

Rights: © All rights reserved

Classification: Selbstorganisation ; Randgruppe ; Partizipation

Permanent Identifier