Title (deu): Wege in die Freiberuflichkeit

Author: Schefbänker, J. (Johanna)

Description (deu): Bachelorarbeit, Fachhochschule St. Pölten, Studiengang Diätologie, 2018

Description (deu): Die Berufsgruppe der Diätolog/inn/en ist zum aktuellen Zeitpunkt vorwiegend in Krankenanstalten bzw. Kur- und Rehabilitationszentren in einem Arbeitsverhältnis tätig. Im Vergleich dazu gibt es jedoch bis dato nur wenige Diätolog/inn/en, welche den Weg in die Freiberuflichkeit finden (Verband der Diätologen, 2017). Es gilt daher, jene Faktoren ausfindig zu machen, welche Diätolog/inn/en unterstützen können, ihren Weg in die Freiberuflichkeit zu finden. Möglicherweise kann bereits während der Ausbildung an den Fachhochschulen eine bessere Basis dafür geschaffen werden. Das Ziel der Bachelorarbeit ist es, durch einen Fragebogen zu erheben, wie die Studierenden des Bachelorstudienganges Diätologie der Fachhochschule St. Pölten ihre erworbenen Kompetenzen und Fähigkeiten bezgl. der freiberuflichen Tätigkeit einschätzen und ob es Bedarf für die Implementierung eines Jungunternehmer/inn/en- Trainings im Curriculum gibt. Der erste Teil dieser Arbeit stellt eine hermeneutische Literaturarbeit mit einer auf dem PICO (Patient population-Intervention-Comparison-Outcome)-Modell basierenden systematischen Literaturrecherche dar (siehe: Seite 43). Im empirischen Teil wird durch eine prospektive Fragebogenerhebung versucht, die Fragestellung und die aufgestellten Hypothesen zu beantworten. Im Rahmen dieser Querschnittstudie wurde eine Fragebogenerhebung an den Studierenden des 4. und 6. Semesters des Bachelorstudienganges Diätologie der FH St. Pölten im April 2018 durchgeführt. Die statistische Auswertung dieses Fragebogens zeigt, dass die Umsetzung der Freiberuflichkeit vom Alter des/der Diätologen/Diätologin, sowie von bereits gesammelten Berufserfahrungen im Rahmen eines Dienstverhältnisses abhängig ist. Es geht aus der Befragung hervor, dass kein Zusammenhang zwischen den aktuellen Ausbildungsinhalten des Diätologie-Studiums und der Umsetzung der Freiberuflichkeit nach Abschluss des Studiums besteht. Trotzdem zeigt sich, dass die Studierenden die Implementierung einer Lehrveranstaltung zum Thema Unternehmensgründung als ‚Jungunternehmer/inn/en-Training‘ während des Studiums als gewinnbringend sehen würden. Möglicherweise kann dadurch die Umsetzung der Freiberuflichkeit der Berufsgruppe der Diätolog/inn/en in ein ansprechenderes Licht gerückt, und bereits nach Abschluss des Studiums, durch den Erwerb von mehr Sicherheit und Kompetenz im Bereich der Freiberuflichkeit, effektiver umgesetzt werden.

Description (eng): At the moment most of the dietitians are employed in hospitals, health resorts, and rehabilitation centres. In comparison there are currently only a few dieticians who are self-employed (Verband der Diätologen, 2017). Therefore, it is important to identify factors that help dieticians find their way to freelance work. It may even be possible to create a better basis for this during training at Universities of Applied Sciences. The aim of the bachelor thesis is to use a questionnaire to determine how students of the bachelor course Dietetics of the University of Applied Sciences St. Pölten assess their acquired competencies and abilities of freelance work and whether there is a need for the implementation of a ‘Young Entrepreneurial Training‘ in the curriculum. The first part of this work is an hermeneutic literature study with a systematic literature review based on the PICO (Patient Population-Intervention-Comparison-Outcome) model (p. 43). In the empirical part, a prospective questionnaire survey tries to answer the question and the hypotheses. For this cross-sectional study, the students of the 4th and 6th semesters of the bachelor's degree in Dietetics of St. Pölten University of Applied Sciences were interviewed in April 2018 using a questionnaire. The statistical analysis shows that the implementation of freelance work depends on the age of the dietitian, as well as already gained professional experience within the framework of employment. However, the survey also shows that there is no relationship between the current training content of dietetics studies and the implementation of self-employment after graduation. Nevertheless, it turns out that the students would find the implementation of a course on business start-ups as a ‘Young Entrepreneurial Training‘ to be profitable during their studies. This may possibly make the implementation of the self-employment of the professional group of dietologists after completing their studies, by gaining more safety and competence in the field of self-employment, more appealing.

Object languages: German

Date: 2018

Rights: © All rights reserved

Classification: Selbstständige Arbeit ; Diätassistent ; Diätassistentin ; Freiberuflichkeit, Querschnittstudie, Fragebogenerhebung, Jungunternehmer/inn/en-Training

Permanent Identifier