Title (deu): Öffentlich rechtliches Kinderprogramm

Author: Blauensteiner, B. (Barbara)

Description (deu): St. Pölten, FH-Stg. Medienmanagement, Dipl.-Arb., 2007

Description (deu): Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, ob Confetti TiVi medienpädagogischen Ansprüchen lauft ORF-Gesetz entspricht. Beschäftigt man sich näher mit dem ORF-Gesetz wird man feststellen, dass keine expliziten medienpädagogischen Anforderungen gestellt sind, sehr wohl aber Gesetze vorliegen, die gewissen medienpädagogischen Ansätzen entsprechen. Daher war es für diese Arbeit notwendig, zunächst den Begriff „Medienpädagogik“ zu definieren, bevor an das ORF-Gesetz herangetreten wurde. Im Zuge der Interviews mit den Machern von Confetti TiVi wurden Kriterien für ein „wertvolles“ Programm erarbeitet, dieses Ergebnis wurde anschließend mit dem der Literaturanalyse abgeglichen. Somit floss nicht nur Praxis, sondern auch Theorie in das Forschungsergebnis mit ein. Dieses Zwischenergebnis wurde anschließend mit den Erkenntnissen aus der Analyse des ORF-Gesetzes abgeglichen. Somit konnte ein Kriterienkatalog entwickelt werden. Aufgrund der Programmvielfalt von Confetti TiVi und der Vielzahl von Gesichtspunkten ist eine allgemein gültige Aussage bezüglich der Forschungsfrage nicht möglich. Der erarbeitete Kriterienkatalog soll dennoch eine hilfreiches Werkzeug dabei sein, Aussagen über die Erfüllung bestimmter medienpädagogischer Ansprüche in den einzelnen Programmkategorien zu treffen.

Description (eng): This research paper will explore the question on whether Confetti TiVi meets requirements concerning media pedagogic as defined by the ORF-Gesetz. A close inspection of the ORF-Gesetz will reveal no explicit media-pedagogical requirements; however, some of the legal requirements can be compared to current approaches to media pedagogic. It was thus necessary to first define the term “media pedagogic” before an in-depth analysis of the ORF-Gesetz could be carried out. By interviewing some of the people responsible for Confetti TiVi, several criteria for a “wholesome” programming were compiled, and compared to the results of the literature research. Thus it was possible to incorporate both practical and theoretical aspects into this work. These intermediate results were then combined with findings from the ORF-Gesetz, yielding a catalogue of appropriate criteria. Because of the multi-faceted programming of Confetti-TiVi and the multitude of aspects, it is impossible to find a simple, universally applicable answer to the initial question. It is hoped, however, that the catalogue of criteria proposed in this work can serve as a valuable tool for determining the extent to which individual programmes can comply with current standards of media pedagogic.

Object languages: German

Date: 2007

Rights: © All rights reserved

Classification: Österreichischer Rundfunk ; Kinderfernsehen ; Mediendidaktik

Permanent Identifier