Titel (deu): Die Verwendung der Polizei in der Werbung

Autor: Noschiel, H. (Harald)

Beschreibung (deu): St. Pölten, MSc Medienwirtschaft, Masterthesis, 2009

Beschreibung (deu): Die Bruttoausgaben für Werbung haben sich in Österreich seit dem Jahr 1990 von 836 Millionen Euro auf 3,176 Milliarden Euro fast vervierfacht. Die Konkurrenz im umkämpften Werbemarkt zwingt zu innovativen Ideen oder außergewöhnlichen Darstellungen, um bei der Vielzahl der Werbungen aufzufallen.
Diese Arbeit beschäftigt sich mit der Frage, warum Unternehmen in Werbungen das Wort „Polizei“, Polizistinnen oder Polizisten oder Polizeifahrzeuge auftreten lassen und welchen Nutzen sie daraus ziehen können.
Durch Aufarbeitung von Literatur zu den Themen Werbung, Werbewirkungsforschung und Neuromarketing wird dargestellt, welche Ziele Werbung verfolgt, auf welchen Wegen Werbung zum Empfänger transportiert wird, wie Werbebotschaften eingesetzt und welche Reize und Motive angesprochen werden.
An 25 Beispielen wird veranschaulicht, wie die Polizei in Werbungen dargestellt wird. Anhand von Beispielen und Tiefeninterviews mit Experten aus der Werbebranche wird untersucht, aus welchem Grund die Polizei für diese Werbungen herangezogen wurde.
Die Auswertung ergibt, dass der Auftritt der Polizei – vor allem in Uniform – einer Werbung rasch Aufmerksamkeit verleiht und beim Empfänger Emotionen und Assoziationen auslöst. Da diese Reaktion unabhängig vom beworbenen Produkt oder der eingesetzten Mediengattung immer stattfindet, funktioniert Werbung mit dem Wort „Polizei“ oder Polizistinnen und Polizisten.
Damit legt der Auftritt der Polizei den Grundstein dafür, dass die Werbung beim Empfänger ankommt. Die Darstellung entscheidet letztlich darüber, ob auch die Werbebotschaft ankommt.

Beschreibung (eng): Since 1990 gross advertising expenses in Austria have almost quadrupled, going up from 836 million euros to 3.176 billion euros. The highly competitive advertising market forces the individual players to come up with innovative ideas and extraordinary presentations in order to stand out from the crowd.
This thesis deals with the question of why companies choose to include the term “police” or display police officers or police vehicles and what benefits they derive from doing so.
After researching literature in the fields of advertising, advertising effect research and neuromarketing the author investigates the objectives pursued by advertising, through which channels advertising is brought to the recipient, how advertising messages are used, and what stimuli and motives are addressed.
25 examples are given to illustrate how the police is presented in advertising. Examples and in-depth interviews with experts in the advertising industry have been carried out to investigate the rationale for presenting the police in advertisements.
The author’s assessment shows that displaying police officers, especially in uniforms, quickly catches the viewer’s attention, thus triggering several emotions and associations. This reaction always takes place irrespective of the product advertised or the advertising medium, which means that all advertisements including the term “police” or presenting police officers will be effective.
Any advertisement displaying the police will be received. The presentation of the advertisement, however, will determine whether the advertising message as such is received or not.

Sprache des Objekts: Deutsch

Datum: 2009

Rechte: © Alle Rechte vorbehalten

Klassifikation: Werbewirtschaft; Werbewirkung; Polizei; Neuromarketing

Permanent Identifier