Title (deu): Kindernachrichten - ein Defizit in der österreichischen TV-Landschaft

Author: Stocker, J. (Jennifer)

Description (deu): Masterarbeit, Fachhochschule St. Pölten, Studiengang Media Management, 2015

Description (deu): In der heutigen Zeit sind Nachrichteninhalte omnipräsent, das heißt auch, dass wir durchgehend mit ihnen konfrontiert werden. Dieser Überfluss an Informationen führt bei Kindern zu Verarbeitungsproblemen und damit zu Wissenslücken und Erinnerungsschwierigkeiten. Um dem entgegenzuwirken, brauchen Kinder eigens für sie entwickelte Nachrichtenformate, die auf Grundlage von sozialisatorischen und entwicklungspsychologischen Ansätzen, sowie Theorien der kognitiven Verarbeitung produziert werden. Weltweit gibt es solche Kindernachrichtenformate, wie bspw. „logo!“, die an die Bedürfnisse und Fähigkeiten der Kinder angepasst werden. In Österreich herrscht diesbezüglich ein Defizit. Im Zuge der vorliegenden Arbeit wurde deshalb festgestellt, ob die aus dem Format „logo!“ abgeleiteten Kriterien für ein kindgerechtes Nachrichtenformat in der österreichischen Stichprobe wahrgenommen werden und ob wirklich von einem Verständnis eines ausgewählten Themas, aufgrund der altersgerechten Aufbereitung ausgegangen werden kann. Diese Fragen führen zu der Überlegung, ob auch in Österreich ein Kindernachrichtenformat, ähnlich dem deutschem „logo!“, etabliert werden sollte. Zur Beantwortung dieser Fragen wurden verschiedene Personengruppen befragt, um das Wissen über Kindernachrichtenformate aus mehreren Perspektiven beleuchten zu können. Dazu war es notwendig, mehrere Befragungsmethoden anzuwenden, wobei zwischen verschiedenen Zugängen wie Grad der Standardisierung, Art und Zahl der Untersuchungsobjekte und Kommunikationsmittel variiert wurde, um die bestmögliche Erhebung je Personengruppe zu ermöglichen. Die Ergebnisse zeigen, dass eine Vielzahl an Kriterien auf inhaltlicher, formaler und thematischer Ebene beachtet werden müssen, um die österreichische Bevölkerung anzusprechen. In Hinblick auf die Verständnisleistung von Kindern zeigt sich, dass es starke Unterschiede gibt, je nachdem welches Alter und Geschlecht die Befragten haben und wie häufig Kinder- und Erwachsenennachrichtenformate konsumiert werden. Generell wurde herausgefunden, dass die Kriterien des Formats „logo!“ durchaus positiv bewertet werden, ein Verständnis gegeben ist und dieses deshalb als Vorbild für Österreich dienen kann. Bei den Befragten gibt es somit generell eine Nachfrage nach einem österreichischen Kindernachrichtenformat.

Description (eng): These days, news reports are omnipresent, which means that everyone is exposed to them. For children, this abundance of information leads to problems concerning processing of information, knowledge gaps and memorization difficulties. To counteract these issues, children need specifically constructed news formats, which are based on socialisatoric and developmental psychological approaches as well as theories of cognitive processing. Around the world, there are such news formats for children, which are adapted to their abilities. An example for this is the German “logo!”. However, there is a deficit of such formats in Austria. In the course of this thesis, it was examined whether the criteria for child-orientated news formats can be perceived in Austrian random samples and whether the comprehension of a certain topic depends on the age-based format. These questions lead to the consideration, whether a child-orientated news format similar to the German “logo!” should be established in Austria. To answer these questions, different groups of people were interviewed and the current knowledge on age-based news formats was analyzed. To achieve results at the best, several interview techniques were applied and various approaches such as degree of standardization, type and number of subjects of investigation and communicative devices were used. The results of this investigation show that numerous criteria concerning contents, form and topic need to be considered to be able to adress the Austrian population. With regard to the comprehension performance of children, the results show that there are significant differences depending on age and gender of the intervewees as well as frequency of consumption of child-based and adult news formats. In general, it is shown that the criteria of the news format “logo!” were rated rather positive and can be considered as a model for Austria. A general demand for an Austrian child-based news format could be detected.

Object languages: German

Date: 2015

Rights: © All rights reserved

Classification: Österreich ; Kind ; Fernsehsendung ; Nachrichtensendung

Permanent Identifier