Title (deu): Reisebewertungsportale als Entscheidungshilfe für Urlaubsreisende

Author: Venek, V. (Vanja)

Description (deu): Masterarbeit, Fachhochschule St. Pölten, Studiengang Media- und Kommunikationsberatung, 2015

Description (deu): In dieser Masterarbeit wird analysiert, inwieweit Reisebewertungsportale im Inter-net die Entscheidungsfindung von Österreichern und Österreicherinnen zwischen dem 15. und 24.Lebensjahr beeinflussen. Um dies zu untersuchen, wird eine ös-terreichweite Online-Befragung durchgeführt. Um Erkenntnisse zu dieser Problemstellung zu gewinnen, wird zunächst eine Lite-raturanalyse zu der elektronischen Mundpropaganda (Electronical Word of Mouth; eWOM) und zu Reisebewertungsportalen durchgeführt. Zusätzlich wird der aktuel-le Forschungsstand durchleuchtet. Exemplarisch wurden dazu die Portale, Tri-pAdvisor und HolidayCheck, herangezogen und beide miteinander verglichen. Bevor eine empirische Untersuchung erfolgen kann, wird außerdem Tourismus-PR im Internet beleuchtet. Dabei werden die Möglichkeiten, Reisebewertungspor-tale zu nutzen, aufgezeigt. Zudem wird auch näher auf die missbräuchliche Ver-wendung von gefälschten Bewertungen eingegangen. Schließlich werden durch all diese Recherchen Ansätze für die weitere Forschung identifiziert und die Fragen für die Online-Befragung abgeleitet. Um die For-schungsfragen und die Hypothesen empirisch zu überprüfen, werden die Ergeb-nisse der Online-Befragung mit der Statistiksoftware SPSS ausgewertet. Nach Auswertungen der 359 Fragebögen wird ersichtlich, dass Reisebewertungs-portalen von jungen Österreichern gleichermaßen wie von jungen Österreicherin-nen verwendet werden. Die häufigste Aktivität auf dem Portal ist dabei das „Lesen von Bewertungen/Kommentaren von anderen“. Zudem befinden 83,8 Prozent der Befragten Bewertungen als „glaubwürdig“ oder „sehr glaubwürdig“. Außerdem be-fürworten drei Viertel der Befragten, dass auf zumindest negative Bewertungen von touristischen Unternehmen geantwortet werden soll. Dies beinhaltet für die Tourismus-PR die Chance, sowohl mit ehemaligen als auch mit potenziellen Kun-den und Kundinnen zu kommunizieren. Wie bereits in vorangegangenen Studien erhoben, zeigen auch die Ergebnisse dieser Masterarbeit, dass Reisebewertungsportalen eher als Informationsquelle und Entscheidungshilfe für die Wahl der Unterkunft als für die der Reisedestination verwendet wird.

Description (eng): This master thesis aims at determining how travel review sites influence the travel decision-making process of young Austrians. In order to set this up, a literature analysis considering Electronical Word-of-Mouth (eWOM), travel review sites and the current state of research is required. To represent travel review sites, two popular sites TripAdvisor and HolidayCheck are discussed and compared. As theoretical background, consumer behaviour in tourism is explained. At the be-ginning theoretical aspects and previous research studies of the information be-haviour and the decision-making-process is discussed generally. Hence, this mas-ter thesis focuses especially on travel-related decisions and the role of travel re-view sites is discussed. Finally different models of travel decision-making-processes are presented. Before the empirical verification could be accomplished, a literature analysis about online PR in tourism shows the opportunities of travel customer review sites. The misuse of faking reviews is also mentioned. As a result of all analysis, research approaches can be identified and the ques-tions for the online-survey for the empiric analysis can be derived. To empirically test the research question and the hypotheses the results of the online survey are analyzed by the statistic software SPSS. Hence, an online-survey is conducted in which 359 people participated. Eventually, the outcome of this study is that travel review sites are used equally by female as well as male young Austrians. For them, “reading reviews/comments of other user” is the most utilized activity on travel review sites. 83.8 per cent of the interviewees think that travel reviews are trustworthy. Moreover, more than three quarters of the interviewees think that tourism companies should respond at least to negative reviews. This might be a chance for PR to communicate with previous as well as potential customers. In the end, the results of this online survey agree with previous findings that travel reviews are used mostly as information source and to aid decision-making about accommodations rather than destinations.

Object languages: German

Date: 2015

Rights: © All rights reserved

Classification: Tourismus ; Reise ; Website

Permanent Identifier