Title (deu): Einsatz von Farbcodes in der Werbung - Einfluss der Kultur auf die Farbwahrnehmung der Printwerbung

Author: Pöppel, P. (Patricia)

Description (deu): Masterarbeit, Fachhochschule St. Pölten, Studiengang Media- und Kommunikationsberatung, 2015

Description (deu): Innerhalb der letzten Jahre haben sich die Kommunikationsbedingungen durch die fortschreitende Globalisierung stark verändert. Folglich rücken unterschiedlichste Kulturen (die auch innerhalb eines Landes bestehen können) immer näher zu-sammen, worauf die Werbebranche zu achten hat. „The customer is what it is all about.”1, sagte bereits Philip Kotler (Wirtschaftswissenschaftler und Professor für Marketing). Um also verschiedene Zielgruppen bestmöglich ansprechen zu kön-nen, müssen die ihnen zugrundeliegenden Merkmale und Unterschiede gekannt werden. Daher analysiert die vorliegende Masterarbeit, ob sich die Farbwahrneh-mung der Basisfarben der Manner Printwerbung – Rosa und Blau – bei Österrei-cherinnen und Österreicher ohne Migrationshintergrund (18-29 Jahre) und jene von Personen mit türkischem Migrationshintergrund der zweiten Generation (18-29 Jahre) unterscheidet. Um Erkenntnisse für diese Problemstellung zu gewinnen, werden zunächst im theoriegeleiteten Teil basierend auf einer Literaturanalyse die Themen „Kultur und die Weitergabe ihrer Grundprinzipien“, „Einführung in die Thematik der Farbe und ihrer Wirkung“ und anschließend „Wirkung der Farben Rosa und Blau aus den Manner Printsujets“ erarbeitet. Daraus werden Hypothesen abgeleitet, welche im Zuge einer Befragung der beiden oben genannten Zielgruppen zu deren Wahr-nehmung der Basisfarben von Manner empirisch überprüft werden. Das Ergebnis zeigt, dass es keinen signifikanten Unterschied zwischen Österrei-cherinnen und Österreichern sowie Personen mit türkischem Migrationshin-tergrund der zweiten Generation im Hinblick auf die Wahrnehmung der beiden Manner-Basisfarben gibt. Grund dafür ist vermutlich die Annäherung der unter-schiedlichen Kulturen und das individuell geprägte Ausleben dieser. Somit kann nicht verallgemeinert werden, dass die Personen innerhalb der beiden Zielgruppen die gleichen Wertemuster innehaben.

Description (eng): In recent years, the communication conditions have changed dramatically by the progressive globalization. Consequently a wide variety of cultures (which can also exist within a country) move closer together which must be considered by the ad-vertising industry. As Philip Kotler (Economist and Professor of Marketing) once said, “The customer is what it is all about.”. In order to be able to address different audiences as best as possible the underlying characteristics and differences must be known. Therefore, the master’s thesis at hand is analysing whether the color perception of the base colors of the Manner Print ads - pink and blue - of Austrians without an immigrant background (18-29 years) and of individuals with a Turkish migration background of the second generation (18-29 years) differs. Firstly, in order to gain insights into this problem, a literature analysis of the topics "Culture and the transfer of its basic principles", "Introduction to the subject of color and its effect" and followed by "effect of the colors pink and blue from the Manner print advertisements” is done in the theory part. Hence hypotheses are derived, which are empirically tested during the course of a survey of the target groups mentioned above for their perception regarding the relevant colors. The result shows that there is no significant difference between Austrians and in-dividuals with a Turkish migration background of the second generation in terms of the perception of the two basic Manner colors. The reasons are presumably the approach of the different cultures and the individual way of living. Therefore, it cannot be generalized that the individuals within the two target groups hold the same value pattern.

Object languages: German

Date: 2015

Rights: © All rights reserved

Classification: Werbung ; Farbensehen ; Kultur

Permanent Identifier