Title (deu): Wirkung von Kraft-, Koordination- und Ausdauertraining auf die Gangunsicherheit bei Multipler Sklerose

Author: Karlinger, N. (Nadine)

Description (deu): St. Pölten, FH-Stg. Physiotherapie, Bachelorarbeit, 2013

Description (deu): Hintergrund: Multiple Sklerose gehört zu den häufigsten neurologischen Erkrankungen des jungen Erwachsenenalters. Da es, abhängig vom Ort der Schädigung, zu einer großen Bandbreite an Symptomen kommen kann, kann es auch zu Einschränkungen in der Mobilität kommen, was eine große Beeinträchtigung der Lebensqualität darstellt.

Fragestellung: Aus diversen Untersuchung ging die positive Wirkung von Aus-dauer-, Kraft oder Koordinationstraining auf das Gangbild bei Menschen mit Multipler Sklerose hervor. Somit galt es zu prüfen, ob auch eine Kombination dieser drei Methoden einen positiven Effekt auf das Gangbild bzw. die Gangsicherheit bei Multipler Sklerose hat.

Methodik: Eine Probandin, welche an MS erkrankt war und Gangunsicherheiten aufwies, hat sich in einer Einzelfallstudie im A-B-Design einem achtwöchigen Trainingsprogramm unterzogen. Die gewonnen Daten wurden anhand von Tabellen und Diagrammen mit Hilfe des Programmes Microsoft Excel ausgewertet und grafisch dargestellt.

Ergebnisse: Es wurden bei allen durchgeführten Evaluationskriterien, der Berg Balance Scale, dem Functional Gait Assessment und dem Timed Up And Go Test, Verbesserungen festgestellt. Die Verschlechterung aller Ergebnisse der Abschlussmessung im Vergleich zur letzten Zwischenmessung ist die mögliche Folge eines Sturzes der Probandin vor der geplanten Abschlussmessung.

Schlussfolgerungen: Durch das Interventionsprogramm konnte ein Trend zur Verbesserung der Mobilität verzeichnet werden. Um dieses Ergebnis zu untermauern, bedarf es zusätzlicher Studien und weiterer wissenschaftlicher Auseinandersetzung.

Description (eng): Background: Multiple Sklerosis is one of the most frequent neurological diseases of young adults. Depending on the localization of the impairment, various symptoms can appear which can restrict mobility and, therefore, affect the quality of life.

Objective: Various studies evidence the positive effect of the training of endur-ance, strength, or balance on the gait pattern of persons with multiple sclerosis. It needed to be examined whether a combination of those three methods have a positive impact on gait pattern and gait security.

Methods: One test person, who had multiple sclerosis and showed gait insecurity, was tested in a single-subject-study in an A-B-design for eight weeks. The obtained information was analyzed with tables and diagrams with the program Microsoft Excel.

Results: The test person improved in all implemented evaluation criteria like the Berg Balance Scale, the Functional Gait Assessment and the Timed Up And Go Test. The aggravation of the results of the final measurement compared to the preceding measurement is a possible consequence of a fall of the test person pre-vious to the scheduled final measurement.

Conclusions: The intervention program showed a trend of improvement in the mobility of the person with multiple sclerosis. In order to substantiate these results, further studies and additional scientific examinations are required.

Object languages: German

Date: 2013

Rights: © All rights reserved

Classification: Multiple Sklerose ; Physikalische Therapie

Permanent Identifier