Title (deu): Der Effekt eines präoperativen Stützkrafttrainings im Vergleich zu einem herkömmlichen Training bei PatientInnen mit geplantem Eingriff am Kniegelenk auf die Verbesserung der Teilbelastungskontrolle

Author: Aicher, K. (Karin)

Description (deu): Bachelorarbeit, Fachhochschule St. Pölten, Studiengang Physiotherapie, 2015

Description (deu): Einleitung: Die Teilbelastung trägt nach operativen Eingriffen am Kniegelenk maßgeblich zu einer erfolgreichen Rehabilitation bei. Einige Studien fanden jedoch heraus, dass die vorgegebene Teilbelastung beim Großteil der Patientinnen und Patienten nicht eingehalten werden kann. Als eine der möglichen Ursachen, wird ein Kraftdefizit in der Oberarm-, Schulter- und Rumpfmuskulatur vermutet. Die Physiotherapie kann dem, im Rahmen des bereits etablierten präoperativen Trainings, entgegenwirken.

Methoden: In Design einer Case Study wurde die Teilbelastung bei zwei männlichen Testpersonen im Alter von 33 und 66, mithilfe von feedbackgestützten Unterarmgehstützen durchgeführt, die einen Eingriff am Kniegelenk geplant haben. Die Messungen erfolgten sowohl vor als auch nach einem Trainingsprogramm über fünf Wochen, das neben einem klassischen präoperativen Programm entweder Übungen zu Stützkraftsteigerung (Intervention) oder zur Haltungsverbesserung (Kontrolle) beinhaltete. Die Auswertung erfolgte über das Programm SPSS Statistics Version 21. Für den Vergleich der Trainingsformen wurde innerhalb von manuell festgelegten Klassen der p-Wert, sowie Werte der Häufigkeitsverteilung eruiert.

Ergebnisse: Die statistische Untersuchung ergab keinen signifikanten Unterschied. Keine der aufgestellten Hypothesen konnte angenommen werden. Die bessere Teilbelastungskontrolle konnte sowohl mit, als auch ohne Feedback durch das Stützkrafttraining nicht verwirklicht werden. Innerhalb der vorgegeben Teilbelastung (30kg ±5kg Toleranzbereich) lässt sich, bei Betrachtung der einzelnen Werte, allerdings eine Tendenz zu Gunsten des Stützkrafttrainings erkennen. Zusätzlich ist positiv festzuhalten, dass das Feedback hier mehr Überbelastung verhindern konnte.

Schlussfolgerung: Die vorliegende Studie ist als aussagekräftiger Beitrag (auch als Negativbeispiel) zu diesem Thema mit Vorbehalt zu behandeln. Die Teilbelastung und die Schwierigkeit sie einzuhalten, sollte weiterhin ein wichtiges Thema wissenschaftlicher Arbeiten sein.

KEYWORDS: Teilbelastung, Unterarmgehstützen, Feedback, Stützkraft

Description (eng): The effect of a preoperative strength training for the upper body compared to a conventional strength training to improve partial weight-bearing in patients with a planned surgical intervention on the knee joint

Introduction: Partial weight-bearing is very important to provide successful rehabilitation. Various authors observed that most of the patients could not maintain the right amount of weight. Authors mentioned the muscle strength of the upper body which is not capable of maintaining the rest of the bodyweight on the crutches, as a possible reason. Feedback systems met with little response because patients were not able to reassemble after receiving information about the wrong weight. As a result authors recommend to perform a preoperative exercise program with respect to strength of the upper body.

Methods: This study was designed as Case Series. Two male participants at an age of 33 and 66 were included. Both of them have planned a surgical intervention on the knee joint. Partial weight-bearing was measured with feedback-assisted forearm-crutches. Within five weeks they completed a training routine. The intervention training included preoperative exercises for the knee joint and exercises to increase the muscle strength of the upper body. The control training also contains classic exercises for the knee joint and exercises to improve posture. For statistical analysis the program SPSS statistics version 21 was used. The p-value, the frequency distribution and the measure of central tendency were assessed and evaluated within manually defined classes.

Results: The statistical analysis showed no significant difference. None of the hypotheses could be accepted. The strength training did not improved the partial weight-bearing control both with and without feedback. Within the specified partial weight-bearing (30kg ± 5kg tolerance), in consideration of the individual values, a trend in favor of the strength training for the upper body can be detected. In addition, it is positive to note that in this case feedback were able to prevent more overloaded steps.

Conclusion: The present study is to be treated with caution both as a meaningful contribution and a negative example on this subject. Partial weight-bearing and the difficulty to maintain the target weight, should continue to be an important topic of scientific work.

KEYWORDS: Partial weight-bearing, Forearm crutches, Feedback, Upper body strength

Object languages: German

Date: 2015

Rights: © All rights reserved

Classification: Kniegelenk ; Gehhilfe ; Trainingsprogramm

Permanent Identifier