Title (deu): Einfluss der Ernährungssituation von Patientinnen und Patienten auf die physiotherapeutische Behandlung

Author: Leutgeb, S. (Sonja)

Description (deu): Bachelorarbeit, Fachhochschule St. Pölten, Studiengang Physiotherapie, 2016

Description (deu): Einleitung: Ernährung und Bewegung spielen für einen gesunden Lebensstil eine bedeutende Rolle. Aufgrund dieser Erkenntnis beschäftigt sich diese Studie mit dem Zusammenhang zwischen der Ernährung der physiotherapeutischen Patientin oder des physiotherapeutischen Patienten, der Auswirkung auf die Wundheilung und dadurch auf die physiotherapeutische Behandlung. Es sollte vermehrt zu einer Zusammenarbeit zwischen Physiotherapeutinnen bzw. Physiotherapeuten und Diätologinnen bzw. Diätologen kommen, um diese beiden wichtigen Faktoren besser in der Prävention unterstützen zu können.

Methoden: Um herauszufinden, ob auch Diätologinnen und Diätologen diesen Bedarf der Zusammenarbeit als wichtig empfinden, wurde ein Fragebogen bezüglich der Wünsche, Erfahrungen, Erwartungen und Optimierungsvorschlägen an 75 Diätologie Studentinnen und Studenten aus der FH St. Pölten und dem FH Campus Wien versendet.

Ergebnisse: Die ausgewerteten Ergebnisse zeigen, dass bei etwas mehr als die Hälfte (51,1 %) der befragten Studentinnen und Studenten während ihrer Praktika keine inter-disziplinären Teamsitzungen stattgefunden haben. Die Hälfte, die diese Sitzungen miterleben konnten, berichten durchwegs von sehr positiven Erfahrungen. Die Studentinnen und Studenten wünschen sich eine bessere interdisziplinäre Zusammenarbeit (31,1 %) zwischen der Diätologie und der Physiotherapie um das Gesamtbild der Patientin bzw. des Patienten zu erkennen und dadurch bessere Behandlungsergebnisse entstehen könnten. Außerdem sind 8,8 % der Befragten der Meinung, dass die Patientinnen und Patienten auch von der Geld- und Zeitersparnis profitieren würden.

Schlussfolgerung: Die Vermutungen wurden bestätigt, dass in sehr vielen Institutionen der Praktikumsstellen keine interdisziplinären Teamsitzungen stattfinden und dadurch kaum eine Zusammenarbeit der verschiedenen Berufsgruppen entsteht. Ein guter Start wäre damit getan, vor einer Operation oder Verletzung einen individuellen Maßnahmenkataloge den Patientinnen bzw. Patienten auszuhändigen, um danach besser und schneller regenerieren können.

Description (eng): Introduction: Nutrition and physical activity are very important parts for a healthy lifestyle. Due to that fact this recent study dealt with the interaction between the nutrition of the physiotherapy patient, the effect on wound healing and to the physiotherapy treatment.

Methods: Therefore, it should lead increasingly to a cooperation between physiotherapists and dieticians to support these two essential factors for a more efficient prevention. To find out if the dieticians feel this need for cooperation as important as the physiotherapists, a survey with questions about the desires, experiences, expectations and sugges-tions for optimization was sent out for dietetics students from FH St. Pölten and FH Cam-pus Wien. The evaluation of the questionnaire reveals that the need for cooperation is definitely existent.

Results: The evaluated results reveal that slightly more than a half (51.1 %) of the sur-veyed students had no interdisciplinary team meetings during their internships. The other half reports very positive experiences regarding those meetings. The students are con-vinced that a better interdisciplinary collaboration (31.1 %) between the dietetics and physiotherapists would provide an improved overall picture of the patient and therefore better results should be achieved. Apart from that, 8.8 % of the students thought that the patients benefit from the monetary and time savings.

Conclusion: The suspicions confirmed that the rarely held interdisciplinary team meetings of the internships are the main reason for the barely cooperation between the various occupational groups. It would be the best, to inform the patients of individual measures before a surgery or injury in order to regenerate faster and better.

Object languages: German

Date: 2016

Rights: © All rights reserved

Classification: Ernährung ; Bewegung ; Einfluss ; Kooperation ; Physikalische Therapie ; Ernährungsberatung

Permanent Identifier