Title (deu): Emojis in der Werbung:

Author: Müllner, O. (Oliver)

Description (deu): Masterarbeit, Fachhochschule St. Pölten, Studiengang Media- & Kommunikationsberatung, 2017

Description (deu): Online Netzwerke wie Facebook, Instagram oder Whatsapp sind heute ohne Emojis kaum noch vorstellbar. "Visual Aid" gilt laut Trendforschungsinstitut Trendone als Macro Trend im Jahr 2016. Die Kommunikation von Inhalten über visuelle Elemente wie Emojis erlebt daher eine Renaissance wie sie seit dem Zeitalter der Ägypter nicht mehr zu beobachten war. Neben dem Einsatz im privaten Bereich entdecken auch Unternehmen zunehmend das Marketingpotential der Piktogramme. Die Emojis werden in Kampagnen eingesetzt, um Aufmerksamkeit zu erregen und eine emotionale Bindung zu den Zielgruppen herzustellen. Jedoch war dabei bisher noch nicht erforscht, welche Auswirkungen der Einsatz eines Emojis in der Werbekommunikation auf das Image des werbetreibenden Unternehmens mit sich bringt. Aus diesem Grund sollte sich die vorliegende Arbeit mit diesem Problemfeld beschäftigen und auf die Frage, wie Emojis in der Werbung wirken, eingehen. Es sollte Klarheit darüber geschaffen werden, ob durch die Verwendung von Emojis in der Werbung ein Imagetransfer zwischen Emoji und Unternehmen möglich wird. Schon im Jahr 1963 wurde der erste Smiley erfunden. Doch erst 35 Jahre später, mit dem Siegeszug des Internets, entstanden die ersten Emojis - eine Weiterentwicklung der Emoticons. Heute sind die kleinen Piktogramme zwar bereits Teil unserer computervermittelten Sprache, doch die Darstellung der Emojis ist urheberrechtlich geschützt, was in der Werbekommunikation unbedingt berücksichtigt werden muss. Laut Facebook werden täglich 60 Millionen Emojis in dem sozialen Netzwerk verwendet. Dabei ist das tränenlachende Emoji das mit Abstand am häufigsten benutzte Piktogramm. Aus diesem Grund wurde dieses Emoji auch im empirischen Teil der Arbeit in einem Anzeigensujet untersucht. Denn klassische Printanzeigen gehören keinesfalls der Vergangenheit an, sondern der Großteil der österreichischen Werbespendings geht nach wie vor an Printmedien. Im Zuge einer computerunterstützten persönlichen Befragung wurden 200 ProbandInnen zu ihrer persönlichen Emoji-Nutzung befragt. Im zweiten Teil der Befragung bewerteten die TeilnehmerInnen das Image eines mit Emoji werbenden Unternehmens. Die Ergebnisse zeigen, dass durch den Einsatz des tränenlachenden Emojis in der Werbung das Unternehmensimage insgesamt positiver, jedoch nicht vertrauenswürdiger wahrgenommen wird. Die dem Emoji zugeordneten Eigenschaften übertragen sich auf das Image des damit werbenden Unternehmens, wodurch es zu einem Imagetransfer kommt. Durch die Verwendung eines Emojis in einem Anzeigensujet kann das Image des werbetreibenden Unternehmens somit maßgeblich verbessert werden.

Description (eng): Today online networks such as Facebook, Instagram or Whatsapp are hardly imaginable without emojis. According to trend research institute Trendone,"Visual Aid" is a macro trend in 2016. The communication of content through visual elements such as emojis is therefore experiencing a renaissance that has not been seen since the Egyptian era. In addition to private usage, companies are increasingly discovering the marketing potential of these pictograms. The emojis are used in campaigns to attract attention and create an emotional bond with the target groups. However, it has not yet been investigated what effects the usage of an emoji in advertising communication will have on the image of the advertising company. For this reason, the present work deals with this problem area and answers the question of how emojis work in advertising. It should be clarified whether the usage of emojis in advertising enables an image transfer between emojis and companies. The first smiley was invented in 1963. But it was not until 35 years later, with the triumphant advance of the Internet, that the first emojis emerged - a further development of emoticons. Today, the small pictograms are already part of our computer-mediated language, but the representation of the emojis is protected by copyright, which must be considered in advertising communication. According to Facebook, 60 million emojis are used in the social network every day. The tearlaughing emoji is by far the most frequently used pictogram. For this reason, this emoji was also investigated in the empirical part of the work in an advertising subject. Classical print advertisements are by no means a thing of the past - most Austrian advertising spendings are still directed at print media. During a computer-assisted personal survey, 200 subjects were asked about their personal usage of Emoji. In the second part of the survey, the participants evaluated the image of a company advertising with an emoji. The results show that the usage of tear-laughing emoji in advertising makes the company's image generally more positive, but not more trustworthy. The characteristics assigned to the emoji are transferred to the image of the advertising company, which results in an image transfer. By using an emoji in an ad design, the image of the advertising company can be significantly improved.

Object languages: German

Date: 2017

Rights: © All rights reserved

Classification: Visuelle Kommunikation ; Piktogramm ; Werbung

Permanent Identifier